Kurkuma richtig lagern, damit die Würzkraft bleibt

Das gelbe Kurkumapulver ist schon lange in unseren Küchen willkommen. Dagegen hat die frische Kurkumawurzel ihren Siegeszug gerade erst begonnen. Für beide gilt gleichermaßen: Ätherische Öle, Vitamine und Mineralstoffe bleiben nur bei guter Ausgangsqualität und optimaler Lagerung erhalten.

kurkuma-lagern
Kurkuma sollte lose im Kühlschrank gelagert werden

So erkennen Sie frische Wurzeln

Was wir als Kurkumawurzeln bezeichnen, sind eigentlich Rhizome, die sich unter der Kurkumapflanze ausbreiten. Folgende Anzeichen sprechen für Frische:

  • die Rhizome sind prall und fest
  • beim Auseinanderbrechen können Sie ein knackiges Geräusch vernehmen
  • die Bruchstellen haben eine leuchtende Orangefärbung und glänzen saftig

Kann eine Kurkumawurzel gelagert werden?

Frische Kurkumawurzeln sind durchaus länger haltbar, müssen aber ideale Bedingungen vorfinden. Eine zu feucht und zu lange gelagerte Wurzel kann Schimmel bilden. Wird sie dagegen zu warm gelagert, trocknet sie ein oder treibt aus.

Frische Kurkumawurzel im Kühlschrank aufbewahren

Eine frische Kurkumawurzel benötigt einen Platz im Gemüsefach des Kühlschranks. Sie darf nicht in luftdichte Behälter eingepackt werden, sonst muss sie schon bald wegen Schimmel weggeworfen werden. Es reicht völlig, wenn sie lose in einer Plastiktüte eingeschlagen wird.

Kurkumarhizome einfrieren

Ein Kurkumarhizom kann in kleinere Stücke aufgeteilt und so portioniert eingefroren werden. Die Wurzelstücke können in noch gefrorenem Zustand gerieben werden.

Kurkumapulver – worauf ist beim Kauf zu achten?

Auf Gewürzmärkten wird Kurkumapulver oft lose dargeboten und die gewünschte Menge erst vor dem Kauf abgewogen und abgepackt. Der aufgetürmte Kurkumaberg schaut beeindruckend aus, hat aber auch Nachteile. Das unverpackte und dem Tageslicht ausgesetzte Gewürz verliert schnell sein typisches Aroma.

Achten Sie deswegen darauf, wie das Gewürz angeboten wird. Im Zweifelsfall ist eine fest verschlossene Dose vorzuziehen.

Kann Kurkumapulver schlecht werden?

Dem Kurkumapulver macht besonders die Feuchtigkeit zu schaffen. Dann kann es sein, dass es gänzlich verdirbt und nicht mehr gebrauchsfähig ist.

Darüber hinaus verliert das Gewürz schnell sein intensives Aroma. Kurkumapulver sollten Sie daher nicht länger als sechs Monate aufbewahren. Kaufen Sie dieses Gewürz lieber in kleinen Mengen und erst bei Bedarf neuen Nachschub.

Die optimale Lagerung von Kurkumapulver

Auch für die Pulverform bietet sich die Lagerung im Kühlschrank an. Das Pulver sollte sich jedoch in einer fest verschlossenen Dose befinden, damit es vor Feuchtigkeit geschützt ist.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: ChWeiss/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 3/5. 2 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.