Die Curcuma Pflanze erfolgreich überwintern

Die prächtigen Blüten und die Verwendbarkeit als Färbemittel und Gewürz sind für viele Hobbygärtner Gründe, eine Kurkuma-Pflanze im Topf aus dem Gartenfachhandel mit nach Hause zu nehmen. Sterben die oberirdischen Teile der Pflanze dann schließlich irgendwann ab, so wird dies teilweise irrtümlich auf Pflegefehler zurückgeführt.

Safranwurz überwintern
Die Wurzeln der Curcuma-Pflanze können zum Überwintern ausgegraben werden

Der Lebenszyklus des Safranwurzes

Es gibt unterschiedliche Arten, selbst Kurkuma anzubauen:

  • als Zimmerpflanze im Wintergarten oder am Fenster
  • als saisonale Topfpflanze auf der Terrasse
  • ausgepflanzt im Gartenbeet

Lesen Sie auch

Bei der Anzucht im Freiland ist aber stets zu beachten, dass es sich um eine Pflanze aus tropischen Breitengraden handelt, die nicht frostfest ist. Für die Kultur im Topf oder im Gartenbeet werden die Rhizome im Frühjahr im Haus vorgetrieben und frühestens ab Mai nach draußen gepflanzt. Werden getopfte Exemplare während der Herbst- oder Wintermonate als Zimmerpflanzen erworben, so haben auch diese irgendwann den Endpunkt ihres saisonalen Kreislaufs erreicht. Die Blüten und Blätter welken dann und die Pflanze zieht sich in ihr Überdauerungsorgan in Form eines knollenartigen Rhizoms zurück.

Curcuma richtig überwintern

Die Curcuma-Rhizome können ähnlich wie bei der Pflege von Dahlien ausgegraben und trocken und dunkel bei etwa 15 Grad Celsius überwintert werden. Exemplare im Topf können Sie auch in der Erde überwintern, wenn diese trocken genug ist. Die Knollen sollten dann aber trotzdem im Frühjahr umgetopft und mitunter bei dieser Gelegenheit auch geteilt werden.

Tipps

Um im Frühjahr den Neuaustrieb der Rhizome zu aktivieren, werden diese in einen Raum mit etwa 22 bis 24 Grad Celsius Raumtemperatur umgestellt. Erst wenn ein neuer Austrieb sichtbar wird, sollten die Pflanzen auch wieder stärker gegossen und etwas später auch gedüngt werden.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.