Zebragras pflanzen- Anleitung und Tipps

Bereichern Sie Ihren Garten doch mal mit einem exotischen Gewächs. Das Zebragras aus China stellt mit seiner außergewöhnlichen Optik einen richtigen Hingucker dar, eignet sich zu vielerlei Verwendungszwecken und erweist sich hinsichtlich der Pflege als ausgesprochen anspruchslos. Voraussetzung ist natürlich der richtige Standort sowie das geeignete Substrat. Was Sie sonst noch bei der Pflanzung des Zebragrases beachten müssen, erfahren Sie auf dieser Seite.

zebragras-pflanzen
Zebragras lässt sich hübsch mit Blühpflanzen kombinieren

Verwendung

Zebragras eignet sich

  • als Heckenpflanze
  • als Solitär im Beet
  • als Uferbepflanzung Ihres Gartenteiches
  • als Sichtschutz
  • als Kübelpflanze

Lesen Sie auch

Optimaler Standort

Pflanzen Sie Ihr Zebragras möglichst sonnig. Auch im Halbschatten zeigt sich die Pflanze genügsam, ist die Umgebung aber zu dunkel, entwickelt das Gewächs nicht seine typische Musterung auf den Halmen. Umso höher die Sonneneinstrahlung, umso desto besser das Wachstum.

Ansprüche an das Substrat

Wenn gleich keine Staunässe auftreten darf, benötigt Zebragras sehr viel Wasser. Ideal ist daher ein feuchter Boden, beispielsweise nahe eines Teiches. Die Pflanze bevorzugt lehmig- sandige Böden mit einem pH-Wert von 4,6-7,5. Um die notwendige Nährstoffversorgung sicher zu stellen, reichern Sie die Erde am besten mit Kompost und Lehm an. Vor dem Pflanzen empfiehlt es sich überdies, Sand, Splitt sowie Humus einzuarbeiten. Außerdem verhindert eine Drainageschicht die schädliche Staunässe.

Geeignete Pflanzpartner

Die grün weißen Halme des Zebragrases harmonieren sehr gut mit rot und gelb blühenden Pflanzen wie

  • dem Frauenmantel
  • dem Sonnenhut
  • dem Goldfelberich
  • oder der Kugeldistel

Was Sie beim Pflanzen beachten müssen

  • der beste Zeitpunkt, um Zebragras zu pflanzen, ist der Frühling
  • am schönsten sieht das Zebragras allein stehend aus
  • bei mehreren Pflanzen sollten Sie einen Pflanzabstand von mindestens einem Meter einhalten
  • setzen Sie je eine Pflanze auf einen Quadratmeter
  • heben Sie ein ausreichend großes Loch für den Wurzelballen aus
  • planen Sie den Standort vor der Pflanzung langfristig. Ein späteres Umsetzen erfordert Mühe und schwächt das Gras
  • bauen Sie gleich eine Wurzelsperre ein, da sich das Zebragras im Laufe der Zeit stark ausbreitet

Zebragras in den Kübel pflanzen

  • die Pflanzung ist bis in den August möglich
  • einen ausreichend großen Kübel wählen
  • vorbeugend eine Drainage einbauen
  • den Kübel auf einen Untersetzer stellen
Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Del Boy/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.