Garten-Yucca erfolgreich umpflanzen – So gehen Sie dabei vor

Die Yucca-Palme fürs Wohnzimmer kennt wahrscheinlich jeder Zimmergärtner - doch wissen Sie auch, dass die beliebte Zimmerpflanze eng mit den in deutschen Gärten häufig anzutreffenden Palmlilien verwandt ist? Tatsächlich sehen sich die Arten sogar recht ähnlich, wobei die Zimmervariante im Gegensatz zur Yucca gloriosa bzw. Yucca filamentosa einen Stamm ausbildet. Einen weiteren Unterschied gibt es außerdem: Freiland-Yuccas sind frosthart und können daher unbesorgt draußen kultiviert werden.

Palmlilie umpflanzen
Die Yucca filamentosa ist auch in deutschen Gärten anzutreffen

Eine zu groß gewordene Yucca einfach teilen

Yuccas sind, vorausgesetzt sie erhalten eine artgerechte Pflege und stehen am richtigen Standort, sehr wuchsfreudig. Freiland-Yuccas erreichen mit den Jahren einen stattlichen Umfang, weshalb schon bei der Pflanzung auf einen entsprechenden Pflanzabstand geachtet werden sollte. Wird die Yucca zu groß, können Sie sie umpflanzen – und die Gelegenheit gleich einmal beim Schopfe ergreifen und die Pflanze teilen.

Freiland-Yucca umpflanzen

Natürlich gibt es auch andere Gründe, die ein Umpflanzen notwendig machen. Dazu gehört beispielsweise, dass die Yucca sich an ihrem bisherigen Standort nicht wohlfühlt und deshalb an einen besser geeigneten Platz gesetzt wird. Auch eine Umgestaltung des Gartens lässt so manche Pflanze umziehen – glücklicherweise verträgt eine gesunde Yucca diese Maßnahme ohne Probleme. Und so gehen Sie dabei vor:

  • Lockern Sie mit einer Grabegabel die Erde rund um die Yucca.
  • Stechen Sie in den Boden hinein und rütteln Sie an der Gabel.
  • Heben Sie nun die Pflanze vorsichtig heraus.
  • Versuchen Sie dabei möglichst wenig Wurzeln zu beschädigen.
  • Es kann allerdings notwendig sein, die eine oder andere Wurzel zu durchtrennen.
  • Hierzu können Sie einen Spaten, ein Messer oder auch eine Gartenschere verwenden.
  • Nutzen Sie die Gelegenheit und trennen Sie eine zu groß gewordene Pflanze.
  • Achten Sie darauf, dass jedes Teil mehrere Austriebe hat.
  • Nun können Sie die Yucca(s) wieder an ihren neuen Standort einpflanzen.
  • Lockern Sie den Boden (auch innerhalb der Pflanzgrube!) gut.
  • Dies erleichtert der Pflanze das Einwurzeln.
  • Gießen Sie die Yucca nach dem Festklopfen der Erde gut an.

Wenn die frisch umgepflanzte Yucca zunächst die Blätter hängen lässt, ist das ganz normal. Allerdings sollten sich diese innerhalb von wenigen Tagen wieder erholt haben.

Tipps

Der beste Zeitpunkt zum Umpflanzen einer Yucca ist das Frühjahr, da die Pflanzen dann ohnehin auf Wachstum getrimmt sind.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.