Dürfen die Wurzeln der Palme beim Umtopfen abgeschnitten werden?

Gut gepflegte Palmen entwickeln ein sehr umfangreiches Wurzelwerk. Es ist so kräftig, dass es sogar in der Lage ist, das Pflanzgefäß zu sprengen. Spätestens dann ist es höchste Zeit zum Umsetzen. Manchmal ist der Wurzelballen dann bereits so groß geworden, dass er kaum in den neuen Topf passt. Doch können die Wurzeln bedenkenlos zurückgeschnitten werden?

Palme umtopfen Wurzeln abschneiden
Gesunde Wurzeln sollten beim Umtopfen nicht beschädigt werden

Gesunde Wurzeln nicht einkürzen

Palmen reagieren sehr empfindlich auf Schäden des Wurzelwerks. Dies ist auch der Grund, warum so viele Zimmerpalmen durch Staunässe und Wurzelfäule eingehen. Deshalb sollten gesunde Wurzeln nicht eingekürzt werden.

Lesen Sie auch

Damit der Wurzelballen nicht auseinanderfällt und die feinen Pflanzenteile dabei beschädigt werden empfiehlt es sich, die Palme vor dem Umtopfen gut zu wässern.

Lässt sich die Pflanze nicht aus dem Topf heben, muss das Gefäß gegebenenfalls demontiert werden. Reißen und zerren Sie bitte nicht am Stamm herum, um die Palme aus dem Topf zu bekommen. Dadurch nimmt die Palme häufig Schaden und geht trotz bester Pflege und frischem Substrat ein.

Verrottete und abgestorbene Wurzelteile

Diese sollten auf jeden Fall entfernt werden, dann sie können in der feuchten Erde zu vermodern beginnen und begünstigen die gefürchtete Wurzelfäule.

Gesundes Wurzelwerk ist hell und knackig. Geschädigte Pflanzenteile erkennen Sie an folgenden Kriterien:

  • Die Lebensadern sind bräunlich verfärbt.
  • Sie fühlen sich matschig weich an.
  • Häufig verströmen die Wurzeln einen fauligen Geruch.

Entfernen Sie zunächst das alte, das Wurzelgeflecht umgebende Substrat. Die geschädigten Teile werden mit einem sehr scharfen Messer abgeschnitten. Reinigen Sie die Schnittwerkzeuge vor dieser Pflegemaßnahme gründlich, damit keine Bakterien über die offenen Schnittflächen in die Pflanze eindringen können.

Wurzelspirale am Boden

Manchmal bildet das Wurzelwerk am Boden des Gefäßes eine Spirale, die bereits aus dem Abzugsloch wächst. Diese dürfen Sie beim Umtopfen ebenfalls abschneiden.

Tipps

Häufig werden Palmen aus Platzgründen in viel zu kleinen Gefäßen verkauft. Topfen Sie Neuerwerbungen deshalb zeitnah in einen größeren Topf um. So kann sich die mediterrane Botschafterin wie gewünscht gut entwickeln.

Text: Michaela Kaiser

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.