Yucca-Palme

Yucca Rostrata überwintern: Tipps für die richtige Pflege

Artikel zitieren

Die apart anzusehende (und bei uns sehr seltene) Yucca rostrata mit ihren typischen blauen Blättern und den starken Stämmen ist ein Wüstengewächs – und als solches natürlich nicht frosthart. Aus diesem Grund sollte der Baum niemals in den Garten ausgepflanzt, sondern immer in einem Kübel kultiviert werden.

Yucca rostrata gießen
Die Yucca rostrata mag warme, sonnige Standorte
AUF EINEN BLICK
Wie kann ich meine Yucca rostrata im Winter schützen?
Um die Yucca rostrata erfolgreich zu überwintern, platzieren Sie sie in einem hellen Raum mit Temperaturen zwischen 12 und 28 °C und geringer Luftfeuchtigkeit. Vermeiden Sie Folienabdeckungen, da Feuchtigkeit der Pflanze schadet. Ideal sind ein beheiztes Wohnzimmer oder ein unbeheizter Wintergarten.

Yucca rostrata ist nicht winterhart

Optimal sind Temperaturen zwischen 12 und 28 °C, wobei die Luft möglichst trocken sein sollte. Während der Sommermonate stellen Sie die Yucca rostrata am besten an einen heißen und sonnigen Platz, doch rechtzeitig vor dem ersten Frost ist der Kübel besser hereinzuholen. Sie können die Yucca rostrata im beheizten Wohnzimmer überwintern, sofern die dort vorherrschende Luftfeuchtigkeit gering ist (und Sie etwa keine Wäsche im Wohnzimmer trocknen!) und Sie für eine ausreichende Beleuchtung sorgen. Alternativ fühlt sich der Baum aber auch in einem hellen, unbeheizten Wintergarten wohl.

Tipp

Lassen Sie die Yucca rostrata im Winter niemals mit Folie o. ä. als Frostschutz versehen draußen stehen – darunter bildet sich immer Feuchtigkeit, wogegen diese Wüstenpflanze sehr empfindlich ist.