Winterschneeball mit Früchten
Im Hochsommer trägt der Winterschneeball rote Früchte

Was wird im Sommer aus dem Winterschneeball?

Der Winterschneeball ist ein Ziergehölz, das ganzjährig auf sich aufmerksam macht. Im Winter sind es seine Blüten, die einen herrlichen Duft verströmen und mit einem weißen bis zartrosa Farbton strahlen. Welche Reize hat er im Sommer zu bieten und was ist dann an Pflege notwendig?

Dicht belaubt und im Hintergrund bleibend

Im Sommer ist der Winterschneeball dicht belaubt. Damit hält er sich eher im Hintergrund. Seine Blüten haben sich erst kürzlich verabschiedet und schon haben sich aus ihnen die kleinen, kugeligen Steinfrüchte entwickelt.

Zunächst noch unscheinbare Früchte

Zunächst sind die Früchte im Juni unscheinbar grün gefärbt. Doch im Laufe des Sommers nehmen sie einen gelblichen Farbton und schließlich einen Rotton an. Sie stellen inmitten des Laubgewandes einen hübschen Schmuck dar.

Das Äußere der Blätter

Die Blätter sehen im Detail folgendermaßen aus:

  • kurz gestielt
  • wechselständig angeordnet
  • länglich
  • zugespitzt
  • Basis breit keilförmig
  • am Rand gesägt
  • oberseits dunkelgrün
  • unterseits hellgrün
  • dezent behaart
  • 5 bis 10 cm lang

Sommerzeit ist Auslichtungszeit

Im Sommer ist der perfekte Zeitpunkt, den Winterschneeball mit einem Schnitt zu versehen. Wenn möglich sollten Sie dies sofort in Erwägung ziehen, wenn sich die Blüten verabschiedet haben. Also bereits im Frühsommer zwischen Mai und Juni.

Der Winterschneeball wird am besten jedes Jahr leicht ausgelichtet. Dabei werden alte Triebe bis zu Basis entfernt. Bis spätestens Anfang Juli sollte dieser Schnitt durchgeführt werden. Später haben sich bereits die neuen Blütenknospen herausgebildet und diese würden Sie mit dem Schnitt entfernen.

Bei Trockenheit und Hitze reichlich wässern

Im Sommer ist es wichtig, dass Sie den Duftschneeball bei anhaltender Trockenheit und Hitze reichlich gießen – insofern der Regen ausbleibt. Gern können Sie ihn auch mulchen, um seinen Feuchtigkeitsverlust im Wurzelbereich zu verringern.

Im Sommer Stecklinge schneiden

Weiterhin ist im Sommer die Zeit zum Schneiden von Stecklingen gekommen. Damit kann der Winterschneeball einfach vermehrt werden. Die Stecklinge bewurzeln an einem schattigen Standort im Topf innerhalb von 4 bis 8 Wochen.

Tipps

Mit seiner Wuchshöhe und -breite von bis zu 3 m kann der Winterschneeball im Sommer als hervorragender Schattenspender und Sichtschutz fungieren.

Beiträge aus dem Forum

  1. Rubrik Hinweise

    Hallo Nils ! Wie kann ich die Rubrik " Hinweise " löschen bzw. leeren ? Danke ! Andreas

  2. Rasenanlage mit Muttererde / ohne Umgraben

    Hallo liebe Gemeinde, in meinem Garten bestand ein Rasen mit unebenen Flächen, die teilweise nicht mehr bewachsen waren. Aufgrund einer kleinen Baustelle hatten wir viel Erde über - anstelle diese abzutransportieren, reinigten wir die Erde um die alte Rasenfläche hiermit komplett zu überdecken. (siehe bitte die Fotos) Leider hatte ich keine Zeit die alte Rasenfläche zuvor umzugraben. Die alte Rasenfläche ist allerdings bis auf die tiefste Stelle gemäht und ordentlich vertikutiert. Ziel ist eine durchweg bewachsene und relativ ebene Rasenfläche. Mein Plan ist folgender: Vorab- Bodenprobe in ca 10cm tiefe entnehmen und in ein Bodenlabor senden (Ziel- PH>5,5) Boden ab []

  3. Exotische Kletter- und Schlingpflanzen - 1. Thema: Thunbergia alata (Schwarzäugige Susanne)

    Wer die Thunbergia alata gerne in seinem Garten oder auf seinem Balkon im kommenden Sommer pflanzen möchte, kann den Januar 19 dazu nutzen, sich hierzu bereits Gedanken zu machen bzw. Pläne zu schmieden und sich nach dem gewünschten Samen umzusehen. Es gibt diese Kletterpflanze mittlerweile in interessanten, verschiedenen Farbtönen. Vor einigen Jahren habe ich den Samen während des Sommers von den eigenen Pflanzen für die nächste Saison gesammelt. Das geht nun leider nicht mehr, da die neuen Züchtungen alles Hybriden sind und demzufolge samenlos. Die Anschaffung eines Zimmer-Gewächshauses ist von Vorteil, Kokosquelltabletten, denn der Zeitpunkt, den Samen zu aktivieren ist []

  4. Winterpflege an Kübelplanzen

    Hier: Taglilien, Hemerocallis -1- Wenn möglich ziehe ich die Pflanze am Laub aus dem Topf, um die Ballen-Seiten auf Schneckeneier zu überprüfen. -2- Vertrocknetes Laub & Blütenstengel 5 - 10 cm über dem Substrat entfernen. ......Oft lässt sich Laub & Stengel nicht wegreissen, dann nehme ich mein Garten-Brotmesser (super zum Stauden teilen)… seht die Bilder :) -3- Nun können eventuelle Wildkräuter mit Wurzel gezogen und das Substrat und der Kübelrand auf Insekten und Schneckeneier untersucht werden. -4- Das Laub kann auch über Winter verbleiben, aber dann ist die Schädlingskontrolle kaum durchführbar. Außerdem darf man/frau dann im Frühjahr die rumfliegenden Blätter []

  5. Guten Tag !

    Habe euch heute zufällig gefunden und sage ein herzliches Hallo in die Runde !

  6. Affenbrotbaum

    Ein herzliches " Hallo " in die Runde ! Ich bin der Neue und komme jetzt öfters . Mein Affenbrotbaum wirft neuerdings die Blätter ab . Er steht relativ warm und sonnig . Bisher habe ich sparsam gegossen und gedüngt . Kann jemand helfen ?