Winterschneeball Stecklinge
Der Winterschneeball lässt sich z.B. über Stecklinge vermehren

Winterschneeball vermehren – bewährte Methoden

Wenn man die weißen bis rosa Blüten des Winterschneeballs erblickt, kommt man schnell auf die Idee, diesen Strauch zu vermehren. Seine Optik ist ein äußerst überzeugendes Argument und auch sein Blütenduft schmeichelt den Sinnen. Doch wie vermehrt man ihn?

Früher Artikel So schneiden Sie Ihren Winterschneeball!

Mittels Stecklingen oder Steckhölzern vermehren

Den Duftschneeball können Sie am einfachsten über Stecklinge bzw. Steckhölzer vermehren. So funktioniert es Schritt für Schritt:

  • im Sommer Stecklinge schneiden (z. B. im Zuge eines Auslichtungsschnitts)
  • im Winter Steckhölzer schneiden
  • untere Blätter entfernen
  • Topf mit Anzuchterde vorbereiten
  • Stecklinge/Steckhölzer bis zur Hälfte in Anzuchterde stecken
  • Erde feucht halten und in den Schatten stellen

Ab Frühjahr auspflanzen

Nachdem die Triebe bewurzelt sind, können sie ausgepflanzt werden. Bei Stecklingen, die im Sommer gewonnen wurden, ist es ratsam, das Auspflanzen nicht schon im Herbst, sondern erst im nächsten Frühling in Angriff zu nehmen (ansonsten Gefahr für Erfrierungen). Pflanzen Sie die Jungpflanze an einen halbschattigen Standort in eine nährstoffreiche Erde!

Wurzelausläufer von der Mutterpflanze abtrennen

Eine weitere Möglichkeit, den Duftschneeball zu vermehren, sind Wurzelausläufer. Sie bilden sich an diesem Strauch allzu gern von allein. Sie schießen unten aus der Erde heraus. Trennen Sie diese im Frühjahr ab und pflanzen Sie sie an einen halbschattigen Standort! Dort müssen sie feucht gehalten werden.

Absenker zum Vermehren verwenden

Nicht zuletzt hat es sich bewährt, den Winterschneeball mittels Absenkern zu vermehren. Wenn ein Trieb bis zum Boden reicht, können Sie ihn dort mit einem Stein oder einem Haken in der Erde befestigen.

Wird die Erde feucht gehalten, bilden sich in Kürze Wurzeln. Sobald sich Wurzeln gebildet haben, kann der Absenker von der Mutterpflanze abgeschnitten und an einen anderen Standort gepflanzt werden.

Tipps

Wenig empfehlenswert ist es, den Winterschneeball mit seinen Samen zu vermehren. Die Samen brauchen eine Stratifikation und die Nachkommen weisen üblicherweise andere Eigenschaften als die Mutterpflanze auf. Zudem ist die Aussaat überaus langwierig.

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 4
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2