Algen

Weiße Algen im Pool: Effektive Lösungen & Prävention

Artikel zitieren

Weiße Ablagerungen im Pool sind nicht immer Algen. Dieser Artikel beleuchtet die verschiedenen Ursachen und erklärt, wie Sie die weißen Ablagerungen effektiv entfernen und zukünftig vermeiden.

weisse-algen-im-pool
Weiße Algen im Pool sollten frühzeitig bekämpft werden

Ursachen für weiße Algen im Pool

Weiße Ablagerungen im Pool können aus verschiedenen Gründen auftreten:

  • Algenreste: Nach der Verwendung von Algenvernichtungsmitteln können abgestorbene Algenreste als weiße Flocken im Wasser bleiben.
  • Kalkablagerungen: Hartes Wasser und ein hoher pH-Wert können zur Ausfällung von Kalk führen, der sich als weißliche Flocken im Wasser zeigt.
  • Chemikalienrückstände: Übermäßiger Einsatz von Chlor oder anderen Poolchemikalien kann ebenfalls weiße Flocken hervorrufen.
  • Organische Materie: Hautschuppen, Haare und Kosmetika können sich im Wasser ansammeln und als weiße Partikel erscheinen.
  • Biofilm: Ein Biofilm aus Bakterien und Mikroorganismen kann an den Poolwänden eine weiße, schleimige Schicht bilden.

Lesen Sie auch

Identifizierung von weißen Algen

Die genaue Ursache der weißen Ablagerungen zu identifizieren, ist entscheidend für die richtige Behandlung:

  • Visuelle Inspektion: Untersuchen Sie Poolwasser und Oberflächen sorgfältig. Weiße Algen erscheinen oft als hellere Verfärbungen am Poolboden und den Wänden. Weiße Flocken können im Wasser schweben.
  • pH-Wert-Test: Messen Sie den pH-Wert des Wassers, um sicherzustellen, dass er im optimalen Bereich zwischen 7,0 und 7,4 liegt. Ein hoher pH-Wert kann Kalkablagerungen begünstigen.
  • Chlor-Test: Ein Ungleichgewicht im Chlorgehalt kann auf Chemikalienrückstände hinweisen. Der empfohlene Bereich sollte eingehalten werden.
  • Wasseranalyse: Eine professionelle Wasseranalyse hilft, die genaue Zusammensetzung der Partikel zu bestimmen und gezielte Maßnahmen zu ergreifen.

Bekämpfung von weißen Algen

Je nach Ursache gibt es verschiedene Methoden zur Bekämpfung:

  1. ## Behandlung von Algenresten
  2. Manuelles Entfernen: Entfernen Sie sichtbare Algenreste mit einem Kescher oder Poolsauger.
  3. Schockchlorung: Eine hohe Dosis Chlor tötet verbleibende Algen und desinfiziert das Wasser.
  4. Algenzid: Zugabe eines geeigneten Algenzids, um künftiges Algenwachstum zu verhindern.
  5. ## Behandlung von Kalkausfällungen
  6. pH-Wert senken: Verwenden Sie einen pH-Senker, um den pH-Wert auf den optimalen Bereich zu bringen.
  7. Kalkentferner: Produkte zur Entfernung von Kalkablagerungen können helfen, Kalk an den Wänden und im Filtersystem zu lösen.
  8. Flockungsmittel: Diese binden kleine Kalkpartikel zusammen, sodass sie vom Filter erfasst werden können.
  9. ## Behandlung von Chemikalienrückständen
  10. Reduzierung der Chemikalienzugabe: Überprüfen Sie die Dosierung und reduzieren Sie sie auf die empfohlene Menge.
  11. Wasserwechsel: Ein teilweiser Wasserwechsel kann die Konzentration der Rückstände verringern.
  12. ## Behandlung von organischem Material und Biofilm
  13. Verbesserte Filtration: Stellen Sie sicher, dass das Filtersystem einwandfrei funktioniert und reinigen Sie die Filtermedien regelmäßig.
  14. Enzymatischer Reiniger: Enzymatische Reiniger helfen, organisches Material und Biofilm abzubauen.
  15. Bürsten der Poolwände: Regelmäßiges Bürsten entfernt Ablagerungen und verhindert die Bildung von Biofilm auf der Poolfolie.
  16. Präventionsmaßnahmen

    Folgende Maßnahmen helfen, das Auftreten von weißen Ablagerungen zu verhindern:

    • Regelmäßige Wasserpflege: Halten Sie den pH-Wert stabil zwischen 7,0 und 7,4, überwachen Sie den Chlorgehalt und prüfen Sie regelmäßig die Alkalinität.
    • Effektive Filtration: Nutzen Sie ein leistungsfähiges Filtersystem und reinigen oder ersetzen Sie die Filtermedien regelmäßig.
    • Schockchlorung: Regelmäßig durchführen, um das Wasser zu desinfizieren und Algenwachstum vorzubeugen.
    • Algenverhütungsmittel: Ein geeignetes Mittel einsetzen, um Algen von vornherein zu hemmen.
    • Reinigung: Reinigen Sie den Poolboden und die Wände regelmäßig, um Ablagerungen und organische Stoffe zu entfernen.
    • Abdeckung: Verwenden Sie eine Poolabdeckung, um das Eindringen von Schmutz und Verunreinigungen zu verhindern, und Hausmittel helfen dabei, hartnäckige Algen zu entfernen.

    Diese Maßnahmen helfen Ihnen dabei, Ihren Pool sauber und frei von weißen Ablagerungen zu halten.

    Bilder: Ralf Geithe / Shutterstock