Wandelröschen

Wandelröschen draußen überwintern: Tipps & Alternativen

Artikel zitieren

Haben sich Gartenfreunde einmal in das Wandelröschen verliebt, stellt sich spätestens im Herbst die Frage der Überwinterung. Gerade wenn der Platz im Haus knapp ist wäre es praktisch, den Kleinstrauch im Freiland stehen lassen zu können. Doch geht dies?

Wandelröschen im Freien überwintern
Das Wandelröschen kann in unseren Breitengraden nicht draußen überwintert werden
AUF EINEN BLICK
Kann man das Wandelröschen draußen überwintern lassen?
Das Wandelröschen kann den kalten Temperaturen in unseren Breiten nicht standhalten und sollte daher im Winter im Haus gepflegt werden. Ein starker Rückschnitt im Herbst ermöglicht platzsparendes Überwintern und fördert die Blüte im nächsten Jahr.

Wandelröschen müssen ins Warme umziehen

Leider hält das Wandelröschen den in unseren Breiten herrschenden sehr kalten Temperaturen nicht stand. Fällt das Thermometer unter fünf Grad leidet die Pflanze so sehr, dass sie sogar eingehen kann. Deshalb muss das Wandelröschen während der Wintermonate in jedem Fall im Haus gepflegt werden. Geeignet ist sowohl ein kühler Raum als auch das warme Wohnzimmer.

Tipp

Ist der Platz im Winterquartier beengt können Sie das Wandelröschen im Herbst stark zurückschneiden. Der Kleinstrauch treibt im nächsten Frühjahr willig wieder aus und blüht überdies schöner, als wenn Sie auf den Rückschnitt verzichten.

Bilder: Eirasophie / iStockphoto