Verbenen schneiden – wichtige Fragen geklärt

Verbenen - diese Schönheiten, die munter den ganzen Sommer über blühen wollen, erfordern nicht viel Pflege . Doch dem Schneiden sollte eine besondere Bedeutung zukommen. Warum und was es zu beachten gibt, erfahren Sie jetzt.

Verbene schneiden

Warum sollte man Verbenen schneiden?

Es gibt mehrere Gründe, die dafür sprechen, Verbenen ab und zu einem Schnitt zu unterziehen. Zum einen ist der Schnitt wichtig, wenn Sie Ihre Verbenen über den Winter bringen wollen.

Lesen Sie auch

Zum anderen ist der Schnitt notwendig, wenn Sie die Blütezeit verlängern und das Ausbilden der Samen verhindern, das der Pflanze viel Kraft kostet, wollen. Wenn die verblühten Blütenstände abgeschnitten werden, wird die Verbene zum Ausbilden neuer Blütenknospen angeregt.

Weiterhin kann ein Schnitt sinnvoll sein, um einen Blumenstrauß für die Vase oder Trockensträuße zu gewinnen. Ebenso können Fruchttriebe zum späteren Trocken und Aufbewahren der Samen und schlussendlichen Vermehren abgeschnitten werden.

Wann muss die Schere gezückt werden?

Im Verlauf des Sommers und bis zum Herbst werden regelmäßig die verblühten Blütenstände zurückgeschnitten. Darauf erscheinen neue Blütenstände und die Blütezeit dauert bis zum ersten Frost an. Über die immer wiederkehrende Blütenflor zeigen sich Bienen im besonderem Maße erfreut…

Wer einen Strauß gestalten will, sollte die Verbene morgens schneiden, wenn der Morgentau getrocknet ist. Im Idealfall sind die Blütenknospen an den Trieben geschlossen oder zum Teil geöffnet, dann halten sich die Blütenstiele in der Vase am längsten.

Zum Überwintern sollte die Verbene im Herbst bis kurz über den Boden zurückgeschnitten werden. Alle oberirdischen Pflanzenteile sterben den Winter über ab. Alternativ kann sie nach dem Überwintern im Frühjahr vor dem Austrieb radikal eingekürzt werden.

Was gibt es beim Schneiden zu beachten?

Folgende Punkte sollten beim Schneiden nicht in Vergessenheit geraten:

  • nicht bei Minustemperaturen schneiden
  • scharfe, saubere Schere verwenden (nicht, dass Sie zuvor damit mit Mehltau befallene Triebe einer anderen Pflanze entfernt haben…)
  • sofort schneiden, wenn die Verbene von Krankheiten befallen ist

Tipps & Tricks

Wer einen Verbenen-Strauß kreieren will, sollte die Blütenstängel schräg abschneiden, die untersten Blätter entfernen und den Strauß in ein Glas mit zimmerwarmem Wasser und etwas Zitronensaft oder Zucker stellen.

KKF

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.