Zitronenverbene überwintern

Eis und Schnee überstehen – die Zitronenverbene überwintern

Die Zitronenverbene ist eine typische und beliebte Topf- bzw. Balkonpflanze. Doch wer sich nur sporadisch um sie kümmert und sie wenig pflegt , wird bald mit Verlusten rechnen müssen. Insbesondere im Herbst sollte ihr eine große Portion Aufmerksamkeit zukommen...

Der Hintergrund, der das Überwintern notwendig macht

Zitronenverbenen sind für ein mitteleuropäisches Klima nicht gerüstet. Sie sind nicht winterhart und würden erfrieren, wenn sie Frost schutzlos ausgeliefert werden würden. Daher sichern selbst Weinbauregionen nicht das Überleben dieser Pflanze. Ein nachvollziehbarer Grund sie zu überwintern.

Gerade einmal ein Temperaturminimum von -5 °C vertragen diese Pflanzen über mehrere Wochen bzw. Monate. Über einen kurzen (!) Zeitraum (beispielsweise 1 Tag) vertragen sie sogar Temperaturen bis -10 °C.

So bringen Sie Ihre Zitronenverbene über den Winter

Wenn Sie Ihre Zitronenverbene ins Beet in den Garten gepflanzt haben, stehen die Chancen schlecht, dass sie den Winter übersteht. Doch einen Versuch ist es Wert. Schneiden Sie die Triebe um 3/4 ab. Anschließend häufen Sie die Pflanze mit Laub und einer Schicht aus Reisig auf. Mit Glück überlebt es die Zitronenverbene…

Zitronenverbenen im Topf sind relativ sicher zu überwintern:

  • bevor der erste Frost einsetzt: alle Triebe bis auf 20 cm einkürzen
  • Überwinterungsquartier ausfindig machen: Garage, Keller, Hausflur, Schuppen,… (Temperatur zwischen -4 und 5°)
  • idealerweise ist der Überwinterungsstandort dunkel und weist eine hohe Luftfeuchtigkeit auf
  • bis zum Frühjahr sparsam gießen
  • ab Mitte April langsam an Sonnenlicht gewöhnen

Tipps & Tricks

Wer vorsorgen will, sollte im Sommer oder Herbst Steckhölzer von der Zitronenverbene entnehmen, diese in einen Topf setzen und Zuhause heranwachsen und überwintern lassen. Im Frühjahr können sie ausgepflanzt werden.

KKF

Text: Anika Gütt

Beiträge aus dem Forum