Die richtige Erde für die Venusfliegenfalle

Normale Gartenerde oder Blumenerde aus dem Baumarkt eignen sich nicht für die Zucht von Venusfliegenfallen. Diese Erde ist viel zu nahrhaft und nicht locker genug. Als Substrat verwenden Sie spezielle Erde für Karnivoren. Sie können das Pflanzsubstrat aber auch selbst zusammenmischen.

Venusfliegenfalle Substrat
Die Venusfliegenfalle mag kalkarme Erde

Erde für die Venusfliegenfalle mischen

Geeignet sind alle organischen Materialien, die keinen Kalk enthalten und schön locker bleiben:

  • Torf (Weißtorf)
  • Torfmoos (Sphagnum)
  • Quarzsand
  • Kies
  • Blähton

Das Substrat sollte zu zwei Dritteln aus Torf bestehen, dem die weiteren Materialien beigemischt werden. Damit die Erde schön locker bleibt, können Sie auch Styroporkugeln unterheben.

Spezielle Karnivorenerde bekommen Sie im Baumarkt. Ersatzweise können Sie Orchideenerde für Ihre Venusfliegenfalle nehmen. Diese sollte aber allenfalls schwach gedüngt sein.

Tipp

Das Substrat für Venusfliegenfallen sollte möglichst locker sein. Da der Torf im Laufe der Zeit verfällt, müssen Sie die Pflanze regelmäßig umtopfen und in neue Karnivorenerde setzen.

Text: Sigrid Hestermann

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.