Wie tief sollten Tulpenzwiebel in die Erde – Tipps zur Pflanztiefe

Die optimale Pflanztiefe von Tulpenzwiebeln wird unter Experten und Hobbygärtnern kontrovers diskutiert. In der Tat kann keine allgemeingültige Aussage getroffen werden. Vielmehr definieren die örtlichen Gegebenheiten den idealen Wert. Lesen Sie hier, wie tief Sie die Blumenzwiebeln fachgerecht einsetzen im Garten und im Topf auf dem Balkon.

Tulpen wie tief pflanzen?
Die ideale Pflanztiefe für Tulpenzwiebeln variiert je nach Beschaffenheit des Bodens

Warum ist die Pflanztiefe so relevant?

Bei Blumenzwiebeln handelt es sich um einen gestauchten Spross, in dessen Inneren die Knospen und Blätter einer Tulpe bereits angelegt sind. Umhüllt werden diese von fleischigen Blättern, die als Speicherorgane und Schutzmantel fungieren. Nach der Pflanzung im Herbst steht im ersten Schritt die rechtzeitige Verwurzelung vor dem Winter im Fokus. Auf dieser Basis erhebt sich dann im Frühling die bezaubernde Tulpenblüte.

Befindet sich die Zwiebel zu knapp unter der Oberfläche, sprießen die Blätter bereits vor dem ersten Frost, um jämmerlich zu erfrieren. Zu tief ins Erdreich gesetzt, sind Tulpen gezwungen, einen Großteil ihrer Energie aufzuwenden, um überhaupt an die Oberfläche zu gelangen. Für den Blütenbecher fehlt es ihnen dann an Power.

Mit dieser Pflanztiefe liegen Sie richtig

Wählen Sie am sonnigen, windgeschützten Standort einen Platz im Beet, der sich auszeichnet durch eine nährstoffreiche, locker-humose und gut durchlässige Bodenbeschaffenheit. Legen Sie im Abstand von 15-20 cm kleine Pflanzlöcher an, deren Tiefe auf diesen Kriterien beruht:

  • Als Faustregel gilt für die Pflanztiefe von Tulpenzwiebeln: Doppelt so tief setzen, wie die Zwiebel hoch ist
  • In Lehm-betonter, fester Erde einen Wert wählen zwischen 10 und 15 cm
  • In Sand-betonter, sehr lockerer Erde einen Wert wählen zwischen 20 und 25 cm
  • In winterrauen Lagen die Tulpenzwiebeln 25 bis 30 cm tief pflanzen

Im Topf und Balkonkasten können Sie die Blumenzwiebeln etwas dichter arrangieren, bei einer Pflanztiefe zwischen 8 und 12 cm. Damit sich die Blütenbecher zeitgleich entfalten, werden Zwiebeln unterschiedlicher Größen in entsprechend divergenten Tiefen gepflanzt.

Tipps

Die perfekte Pflanztiefe von Tulpenzwiebeln spielt leider ihrem größten Feind in die Hände. So tief im Boden gelangen Wühlmäuse ungehindert an ihre Lieblingsspeise. Dem dreisten Treiben der gefräßigen Schädlinge schieben Sie einen Riegel vor, indem Sie die Blumenzwiebeln im Schutz eines Wühlmauskorbs pflanzen.

Text: Paula Jansen
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.