Trauben waschen: So werden die Früchte richtig sauber

Auf ungewaschenen Weintrauben finden sich leider viele Pestizide und Keime, die gesundheitsschädlich sein können. Deshalb ist es wichtig, die leckeren Früchte sehr gründlich zu abzuwaschen und so alle Stoffe zu entfernen, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken könnten.

trauben-waschen
Vor allem Trauben aus konventionellem Anbau sollten sehr gründlich gewaschen werden

Trauben erst kurz vor dem Verzehr waschen

Ein weißer, wachsiger Belag, der sogenannte Duftfilm, schützt Weintrauben vor Austrocknung. Er ist ein Merkmal für die Frische der Früchte und sollte beim Kauf unbedingt vorhanden sein. Waschen Sie ihn auch zu Hause nicht sofort ab, da das Obst so länger frisch bleibt.

Lesen Sie auch

Trauben gründlich waschen

Kurz vor dem Verzehr sollten Sie die Tafeltrauben dann sorgfältig reinigen:

  1. Zupfen Sie unschöne oder angeschimmelte Früchte ab.
  2. Spülen Sie die Weintrauben unter fließendem Wasser.
  3. Reiben Sie dabei jede Traube mit den Fingern sauber.
  4. Auf einem Geschirrtuch einigen Minuten abtropfen lassen und anschließend vorsichtig trocken tupfen.

Weintrauben kurz einweichen

  1. Legen Sie die Trauben in eine Schüssel und füllen Sie diese mit kaltem Wasser. Die Früchte sollten vollständig bedeckt sein.
  2. Lassen Sie die Weintrauben fünf Minuten darin liegen.
  3. Herausnehmen und nochmals sorgfältig unter fließendem Wasser abspülen.
  4. Auf ein sauberes Küchentuch legen, kurz abtropfen lassen und anschließend jede Traube vorsichtig abtrocknen. Dadurch bleiben die gelösten Schadstoffe und Keime am Küchentuch haften.

Durch diese Prozedur werden Pestizide und Keime gründlich entfernt. Insbesondere dann, wenn Kinder die Weinbeeren verzehren, empfiehlt sich diese Methode.

Trauben in Essigwasser waschen

Möchten Sie ganz sicher sein, dass alle Bakterien und Pflanzenschutzmittel von den Früchten gewaschen werden, können Sie diese in Essigwasser reinigen:

  1. Geben Sie zimmerwarmes Wasser in eine Schüssel und fügen Sie diesem einen Schuss Essig zu.
  2. Legen Sie die Trauben fünf Minuten hinein.
  3. Spülen Sie die Früchte gründlich unter fließendem Wasser ab.
  4. Weintrauben auf ein Tuch legen, abtropfen lassen und anschließend einzeln abtupfen.

Tipps

Gelegentlich ist zu lesen, dass man Trauben mit Seife oder gar Spülmittel abwaschen sollte, um wirklich alle Schadstoffe zu entfernen. Hiervon ist abzuraten, da diese Produkte chemische Substanzen enthalten, die an den Früchten haften. Diese sind ausgesprochen ungesund und sollten nicht verzehrt werden.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Lucky Business/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.