Tipps für die Wahl der richtigen Gartenmöbel

Die ersten angenehmen Sonnentage konnten wir bereits genießen, nun ist es an der Zeit, den eigenen Garten, Balkon oder die Terrasse für die kommende Sommerzeit einzurichten. In unserem Ratgeber geben wir Ihnen hierfür einige Anregungen und zudem praktische Tipps: wir stellen Ihnen verschiedene Arten von Gartenmöbeln vor sowie Infos zur Erhaltung der Langlebigkeit Ihrer neuen Wohlfühloase.

tipps-fuer-die-wahl-der-richtigen-gartenmoebel

Von Echtholz bis Polyrattan – diese Gartenmöbel sind angesagt

Gartenmöbel aus Holz stellen wohl einen unumstrittenen Klassiker dar und auch dieses Jahr bleibt diese Rolle durch ihre natürliche und zeitlose Beschaffenheit unangefochten. Da sie bestens gegen Wind und Wetter gerüstet sind, werden hauptsächlich Tropenhölzer zu Gartenmöbeln verarbeitet. Teakholz und Eukalyptusholz sind hierbei die gängigen Holzarten.

Auch Gartenmöbel aus Aluminium und Edelstahl sind seit vielen Jahren gefragt: diese Materialien sind besonders langlebig und begeistern mit zeitlosem Design. Das hohe Eigengewicht zeichnet sie als besonders stabil und belastbar aus. Außerdem sind diese Möbel in vielen Fällen klappbar, wodurch sie platzsparend gelagert werden können.

Zunehmende Beliebtheit genießen außerdem Gartenmöbel aus Polyrattan: das typische geflochtene Design von Rattanmöbeln wird hierbei mit einem Kunststoff kombiniert, um die Möbel für den Außenbereich zu rüsten. Der verwendete Kunststoff zeichnet sich zudem durch ein geringes Eigengewicht aus, wodurch sich die Möbel leicht transportieren und stapeln lassen.

Zunehmende Beliebtheit genießen außerdem Gartenmöbel aus Polyrattan: das typische geflochtene Design von Rattanmöbeln wird hierbei mit einem Kunststoff kombiniert, um die Möbel für den Außenbereich zu rüsten. Der verwendete Kunststoff zeichnet sich zudem durch ein geringes Eigengewicht aus, wodurch sich die Möbel leicht transportieren und stapeln lassen.

Loungegarnituren sind in unseren Gärten immer häufiger anzutreffen – kein Wunder, wo sie so flexibel und praktisch sind und mit ihrem modernen und eleganten Design gleich doppelt begeistern. Die hochwertigen Loungemöbel, welche bei einer luxuriösen Inneneinrichtung nicht mehr wegzudenken sind, werten nun mit Hilfe wetterfester Materialien auch Ihren Garten auf. Loungegarnituren lassen sich individuell zusammenstellen und erweitern – ob als Sitzgruppe mit Esstisch oder als Liegemöglichkeit zum Lesen: hier wird Flexibilität großgeschrieben. Außerdem bieten viele Loungesets weiteren Stauraum und sind somit gleichzeitig praktische Helfer.

Wie reinige und pflege ich meine Gartenmöbel?

Holzmöbel sind sehr langlebig und robust, bedürfen jedoch einer nicht zu verachtenden Pflege: aufgrund der Witterungsanfälligkeit des Naturmaterials ist das Abschleifen daraus entstandener farblicher Veränderungen erforderlich, die Behandlung mit einem pflegenden Holzöl lässt die Möbel dann jedoch wieder in neuem Glanz erscheinen. Gartenmöbel aus Hartholz (z.B.Teak, Akazie, Eukalyputs) können zwar im Freien überwintern, jedoch sollte man diese mit einer Schutzhülle abdecken, um Wetterschäden zu vermeiden.

Polyrattanmöbel sind sehr pflegeleicht und witterungsbeständig. Wir empfehlen Ihnen das Abwischen mit Wasser und einem milden Reinigungsmittel, um das Material nicht unnötig zu belasten. UV-Strahlung macht den Möbeln kaum etwas aus, jedoch sind manche Gartenmöbel aus Polyrattan hitzeempfindlich, so dass hierbei Vorsicht geboten ist. Wenn Sie die Möbel über den Winter z.B. in einem Schuppen aufbewahren möchten, können sie diese aufgrund ihres leichten Gewichts im Handumdrehen verstauen. Außerdem sind einige Polyrattanmöbel klappbar, was zu einer tollen Platzersparnis beiträgt. Im Winter können Sie Polyrattanmöbel im Freien lassen, um jedoch länger Freude an den Möbeln zu haben, sollten Sie diese jedoch besser nach drinnen holen oder eine Schutzhülle nutzen.

Trotz ihrer speziellen Beschichtung, die sie besonders witterungsbeständig machen soll, ist es ratsam, auch Gartenmöbel aus Metall einem Pflegeprogramm zu unterziehen. Verwenden Sie hierfür ebenfalls ein mildes Reinigungsmittel und Wasser und wischen sie die Möbel damit ab. Möglicherweise auftretendem Rost können sie mit entsprechenden Rostpflegemitteln den Garaus machen. Gartenmöbel aus Metall können zwar draußen überwintern, jedoch empfiehlt sich die Aufbewahrung im Trockenen oder die Verwendung einer Schutzhülle.

Tipps

Bei wenig Platz bieten sich beispielsweise platzsparende Balkon-Sets an, die in vielerlei Ausführungen und Materialien erhältlich sind. Die Möbel sollten in diesem Fall am besten klappbar und stapelbar sein. Auch hier empfiehlt sich im Winter die Abdeckung mit einer Schutzhülle.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Photographee.eu/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.