Tagliliensorten: Bewährte Sorten und Geheimtipps

Einen Einblick in die Welt der Taglilien kann man im Gartencenter um die Ecke nicht gewinnen. Es gibt Tausende von Züchtungen und alljährlich kommen neue Exemplare hinzu. Hier können Sie sich einen Überblick über die verschiedensten Sorten verschaffen.

Tagliliensorten

Unterschiede zwischen den Sorten

Unter anderen folgende Merkmale können verschieden sein:

  • Wuchshöhe: 25 bis 180 cm
  • Winterhärte : frostempfindlich oder bis -30 °C
  • Blütenform: trichterförmig, flach, zurückgeschlagen-kugelförmig, trichterförmig-glockig
  • Blütenblattform: sternförmig, rund, spiderförmig
  • Blütengröße: 2,5 bis 25 cm
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Blütenfarbe: alle außer blau
  • Laub: niedrig oder hoch, schmal oder breit, abwerfend oder immergrün

Eine Auswahl an Sorten mit ihren Blütenfarben

weiß‚Arctic Snow‘‚Joan Senior‘‚Serena Madonna‘‚White Temptation‘  
gelb‚Aten‘‚Burning Daylight‘‚Jason Salter‘‚Cartwheels‘‚Atlas‘ 
orange‚Mauna Loa‘‚Pojo‘‚Norton Orange‘   
rot‚Campfire Emders‘‚Top Priority‘‚Sammy Russell‘‚Pardon Me‘  
rosa‚Always Afternoon‘‚Pink Damast‘‚Lullaby Baby‘   
stark zweifarbig‚Black Dancer‘ (schwarz-gelb)‚Sammy Russel‘ (rosa-gelb)‚Helene Stein‘ (dunkelrot-gelb)   

Von Mai bis September blühende Taglilien

Die meisten Sorten haben ihre Blütezeit in Deutschland im Juli. Doch es gibt einige Sorten, die aus der Reihe tanzen. Zu den seltenen, frühblühenden Sorten (zwischen Mai und Juni) gehören die Wildformen der Taglilie sowie die Taglilien ‚Maikönigin‘ und ‚Brunette‘.

Während der Großteil wie die Sorten ‚White Temptation‘ und ‚Schnickel Fritz‘ mittelblühend ist (Anfang bis Ende Juli) blühen wenige Sorten spät. Die spätblühenden Sorten präsentieren ihre Blüten zwischen Ende Juli und September. Diese gelten als besonders wertvoll für Liebhaber. Zu ihnen gehören beispielsweise ‚Autumn Minarett‘, ‚Final Touch‘ und ‚By The Riverside‘.

Zauberhafte Geheimtipps für Taglilienliebhaber

Manche von ihnen erfordern mehr Pflege als andere. Doch ihre Blütenflor ist bombastisch. Hier eine Auswahl der auffälligsten Taglilien mit ihren Eigenschaften:

  • ‚Demetrius‘: hellgelbe, weiß gerippte, gerüschte Blüten
  • ‚American Revolution‘: schwarz-purpur Blüten
  • ‚Doc Holiday‘: 12 cm große, purpurrote Blüten, robust
  • ‚French Porcelain‘: 14 cm große, duftende, hellpurpur Blüten
  • ‚Lola Branham‘: spiderförmig, cremegrün-lavendelfarbene Blüten
  • ‚Midneight‘: schwarz-gelbe Blüten, niedrig

Tipps & Tricks

Wer Taglilien liebt, sollte nicht davor schauen, neue Sorten zu kreieren. Einfach die Samen säen. Das Ergebnis sind neue Tochtergenerationen (neue Blütenfarbe, etc.), da die meisten Tagliliensorten auf dem Markt Hybride sind.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.