Das Steinkraut schneiden – sinnvoll aus mehreren Gründen

Das Pflanzen ist kinderleicht, wenn man weiß wie. Auch die Pflege hält sich in Grenzen. Doch während das Gießen und Düngen eher nebensächlich sind, kommt dem Schneiden eine wesentlichere Bedeutung zu.

Steinkraut Rückschnitt
Ein Rückschnitt fördert den Blütenreichtum vom Steinkraut

Schneiden – nicht zwingend notwendig

Grundlegend ist es nicht zwingend notwendig, das Steinkraut zu schneiden. Dieser normalerweise blühfreudige Bodendecker kommt auch ohne einen Schnitt zurecht. Doch das Schneiden hat mehrere Vorteile. Zum einen lässt sich damit eine Nachblüte anregen. Zum anderen kann damit eine Selbstaussaat verhindert werden. Nicht zuletzt lässt sich durch einen gezielten Schnitt der Wuchs buschig und kompakt halten.

Lesen Sie auch

Der erste Schnitt im Jahr – nach der ersten Blütenflor

Nachdem die ersten Blüten im Sommer verwelkt sind, lohnt es sich diese abzuschneiden. Bewirkt wird damit eine zweite Blütenflor, die etwa zwischen August und September einsetzt. In Folge des Rückschnitts – gern um 1/3 bis 1/2 einkürzen – wird das Steinkraut zum Wachsen angeregt und bildet neue Blütenknospen aus.

Weitere Gründe, die für das Schneiden sprechen können

Nicht nur, um eine Nachblüte anzuregen, ist es empfehlenswert, das Steinkraut mit einem Schnitt zu versehen. Hier weitere Gründe, die dafür sprechen können:

  • Selbstaussaat verhindern
  • kranke Pflanzenteile entfernen
  • Wuchs eindämmen (neigt zum Wuchern)
  • verholzte, kahle Stellen wegnehmen
  • generell reichere Blüte anregen

Im Herbst stark zurückschneiden

Im Herbst sollte Alyssum stärker gekürzt werden. Beim Schnitt im Sommer werden am besten nur die Blütenstiele eingekürzt. Im Herbst erhält die gesamte Pflanze einen Radikalschnitt bis auf 10 cm über den Boden. Ideal ist der Oktober dafür geeignet. Zum Schneiden eignet sich eine scharfe und saubere Gartenschere.

In rauen Gegenden die Pflanze ausreißen

Doch wenn Sie in einer sehr rauen Region leben, können Sie das Steinkraut im Herbst auch herausreißen. Es ist hierzulande schlecht winterhart. Doch keine Bange: Es sät sich mit einer Vorliebe selbst aus…

Tipps

Perfekt ist es, wenn Sie Ihr Steinkraut nach dem Sommerschnitt düngen. Das verstärkt den Neutrieb umso mehr.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.