Schleifenblume Rückschnitt
Ein regelmäßiger Rückschnitt der Schleifenblume verhindert ihr Wuchern

Zu welchem Zweck und wie sollte man die Schleifenblume schneiden?

Von Natur aus ist die Schleifenblume mit einem kompakten und dichten Wuchsbild gesegnet. Sie wächst bodendeckend und hat mit 30 bis 40 cm einen eher niedrigen Wuchs. Um sie sowohl blühfreudig als auch gesund zu halten, ist zu manchen Zeiten ein Schnitt empfehlenswert.

Früher Artikel Das gehört zu einer guten Pflege der Schleifenblume! Nächster Artikel Schleifenblume vermehren: Aussaat, Stecklinge & Teilung

Gründe, die für das Schneiden der Schleifenblume sprechen

Aus mehreren Gründen kann es durchaus sinnvoll sein, die Schleifenblume mit einem Schnitt zu versehen. Hier die Hauptgründe, die es geben kann:

  • Wuchern vermeiden
  • zweite Blüte anregen
  • Schnittblumen für die Vase gewinnen
  • Samen ernten
  • kranke Teile entfernen
  • Selbstaussaat verhindern
  • säubern
  • Stecklinge zum Vermehren erhalten
  • auf die Überwinterung vorbereiten

Im Sommer schneiden, um eine Nachblüte anzuregen

Schleifenblumen blühen gewöhnlich ab Mai und bis Juni, Juli oder gar August – je nach Sorte. Wenn die erste Blütenflor vorüber ist, können Sie Ihre Schleifenblume um ein Drittel zurückschneiden. Dieser Schnitt bewirkt, dass die Pflanze stark dazu angeregt wird, neue Triebe zu bilden. Mit ihnen zusammen erscheinen auch neue Blütenknospen. Die Folge: Im Spätsommer kommt es zu einer schwächeren Nachblüte.

Im Herbst zum Verjüngen herunterschneiden

Nachdem auch die Nachblüte sich ihrem Ende zugeneigt hat, wird die gesamte Pflanze heruntergeschnitten. Dies ist im Herbst angebracht. Alternativ kann es im Frühjahr geschehen. Der Herbstschnitt verjüngt die Schleifenblume. Im nächsten Jahr treibt sie gesünder und kräftiger wieder aus.

Korrekturschnitt – im Frühjahr empfehlenswert

Wenn Sie es im Herbst noch nicht getan haben, dann tun Sie es im Frühjahr. Vertrocknete und abgestorbene Pflanzenteile werden radikal entfernt. Schneiden Sie die Schleifenblume etwa auf 10 cm über den Boden zurück! Auch wenn Sie die Pflanze schon im Herbst geschnitten haben, können Sie im Februar – falls nötig – einen Korrekturschnitt durchführen.

Stecklinge gewinnen

Um Stecklinge zum Vermehren zu gewinnen, sollte die Schleifenblume im Sommer bzw. nach der Blüte geschnitten werden. Für die Stecklingsvermehrung werden circa 10 cm lange und an den Spitzen grün gefärbte Triebe benötigt. Sie werden in Anzuchterde gesteckt und feucht gehalten. In der Regel bewurzeln sie recht schnell.

Tipps

Ist die Schleifenblume schon gut verholzt, sollte sie generell vorsichtiger geschnitten werden.

Text: Anika Gütt

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5