Empfehlenswerte Stachelbeeren Sorten für den Hobbygarten

Mit der Renaissance der Stachelbeere im Hausgarten, geht eine explosionsartige Erweiterung der Sortenvielfalt einher. Der folgende Überblick stellt herausragende Züchtungen vor, die mit besonderen Attributen überzeugen.

Stachelbeeren Sorten
Früher Artikel Stachelbeeren mustergültig pflanzen – so geht’s Nächster Artikel Diese Pflege vitalisiert Ihre Stachelbeeren

Grüne Klassiker

Sie sind grün-gelb bis weißlich schimmernd und haben sich im Hausgarten seit Generationen bewährt. An den folgenden Sorten ist wahrlich nichts auszusetzen:

  • Grüne Kugel: glatte, durchscheinende Schale, fein säuerlich im Geschmack, Wuchshöhe 100 Zentimeter
  • White Lion: uralte Sorte mit runden Früchten, besonders saftig und süß, geeignet für die Kübelkultur
  • King of Trumps: gelbe, saftige Beeren, rot marmoriert, ideale für den Verzehr direkt vom Strauch und zum Einfrieren

Rote Leuchtkugeln

Mit ihren roten Früchten versprechen die folgenden Sorten nicht nur erfrischenden Genuss, sondern zieren zugleich das optische Erscheinungsbild des Gartens:

  • Maiherzog: alte Sorte von 1890 mit dicken, roten Beeren, herrliches Aroma für den Frischverzehr und zum Einkochen
  • Ironmonger: edle Züchtung aus England mit paarweisem Fruchtbehang, sehr dünne Schale
  • Rote Triumpf: Rarität mit unzähligen kleinen Stachelbeeren, gut geeignet für die Grünpflücke

Dornenlose Stachelbeeren

Bauen Sie diese Stachelbeeren-Sorten an, helfen sogar die Kinder emsig bei der Ernte. Die folgenden Züchtungen kommen ganz ohne Dornen aus:

  • Larell: glatte, rote Beeren, platzfest und sehr süß, die ideale Stachelbeere für Balkon und Terrasse
  • Pax: für die Ernte ab Ende Juni, schöne rote Früchte, resistent gegen Amerikanischen Stachelbeermehltau
  • Spinefree: sehr robust, hellrote Stachelbeeren mit glatter Schale, so gut wie keine Stacheln

Ideale Kandidaten für Stachelbeeren-Hochstämmchen

Sie sind zweifellos auf dem Vormarsch im kleinen Garten, denn Stachelbeeren-Hochstämmchen liefern bei wenig Platz trotzdem eine üppige Ernte:

  • Hinnonmäki: reichtragend mit roten Beeren, Wuchshöhe bis 120 Zentimeter, wenig behaart und platzfest
  • Invicta: wuchskräftig, robust, viele grüne Stachelbeeren mit säuerlich-erfrischendem Aroma
  • Mucurines: hellgrüne Früchte, ungemein aromatisch und resistent gegen Mehltau sowie Blattfall

Innovative Züchtung

Pflanzen Sie in Ihrem Garten gerne Obst an, das aus dem Rahmen fällt? Dann sind Sie mit der Duo-Stachelbeere gut beraten. Hier vereinen sich zwei Sorten an einem einzigen Strauch. Mit ‚Hinnonmäki gelb und rot‘ sind Ihnen neugierige Blicke über den Gartenzaun sicher.

Tipps & Tricks

Favorisieren Sie die Kübelhaltung für Ihre Stachelbeeren, ist ein Mindestvolumen von 30-40 Litern ratsam. Da die meisten Sorten einen jährlichen Zuwachs von bis zu 40 Zentimetern vollbringen, wäre ein sehr häufiges Umtopfen erforderlich. Dieser Stress bekommt den Flachwurzlern nicht gut.

GTH

Text: Paula Jansen
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.