Spargel stechen

Spargel stechen – so wird das Edelgemüse geerntet

Dass das Stechen von Spargel mühsame Arbeit ist, hat sich herumgesprochen. Selbst im gewerblichen Anbau muss die Ernte von Hand erledigt werden. Grünspargel wird einfach über dem Boden abgeschnitten, Bleichspargel wird durch das sogenannte Stechen geerntet.

Früher Artikel Spargel richtig düngen – Garantie für gute Ernten Nächster Artikel Die Spargelzeit – frischer Spargel von Mitte April bis Juni

Werkzeug zum Spargelstechen

Haben Sie im Hausgarten nur wenig Spargel gepflanzt, lohnt es sich kaum, richtiges Werkzeug zum Ernten des Spargels zu kaufen. Ein scharfes Messer und eine Maurerkelle tun es auch.

Betreiben Sie den Spargelanbau in größerem Stil, leisten die richtigen Hilfsmittel gute Dienste. Sie brauchen:

  • Ein gebogenes, scharfes Spargelmesser
  • Spargelkelle
  • Handschuhe
  • Erntekorb mit Abdeckung

Wie wird der Spargel gestochen?

Sobald sich an der Oberseite des Walls Risse zeigen, befindet sich darunter eine erntereife Spargelstange. Gehen Sie mit gespreizten Fingern an der Stange so tief wie möglich entlang und legen Sie sie vorsichtig frei.

Schneiden Sie die Stange weit unten ab, legen sie in den Korb und decken sie ab.

Mit der Spargelkelle wird das entstandene Loch sofort wieder mit Erde gefüllt und festgeklopft. Nur bei einer glatten Fläche ist erkennbar, wenn hier eine neue Stange heranreift.

Die beste Zeit zum Spargelstechen

Spargel sprießt bei warmen Temperaturen schnell. Stechen Sie deshalb zweimal am Tag, und zwar am besten morgens früh und am Nachmittag.

Ernten Sie Bleichspargel rechtzeitig, bevor der Kopf durch den Wall gestoßen ist, da er sich sonst verfärbt. Wird er nicht geschnitten, bildet er oberirdische Stängel aus, die im Sommer Blüten tragen.

Ernten von Grünspargel

Grünspargel muss nicht gestochen werden. Er wird mit einem scharfen Messer kurz über dem Boden abgeschnitten.

Wann ist Spargelsaison?

Die Spargelzeit beginnt meist in der zweiten Aprilhälfte. Nach sehr lauen Wintern sind die meisten Spargelsorten früher erntereif. Sie beginnen ihr Wachstum, wenn die Bodentemperatur auf zwölf Grad gestiegen ist.

Die Saison ist traditionell am 24. Juni, dem Johannistag, beendet. Nach diesem Datum darf der Spargel nicht mehr geerntet werden, damit sich die Pflanze erholen kann.

Tipps & Tricks

Damit Sie Ihren Spargel früher stechen können, bedecken Sie die Erdwälle mit einer dunklen Folie. Sie speichert die Sonnenwärme und erwärmt dadurch den Boden. Der Spargel wächst dann schneller heran.

Beiträge aus dem Forum

  1. Wer kennt diese Pflanze

    Ich habe mir letzten November von der Insel La Palma eine kleine Pflanzenspitze mitgebracht, eingetopft und am Fenster aufgestellt. Nun hat sie wunderhübsche kleine glockenähnliche Blüten.

  2. Ableger vom rotlaubigen Holunder

    Wie macht man von Holunder Ableger? Genau wie von Johannisbeeren durch Steckholz und auch im Frühwinter ? Ich habe einen wunderschönen rotlaubigen Holunder denn ich gerne vermehren würde. Dankeschön...

  3. Blauregen auf Stamm ziehen

    Hallo liebe Grünfinger, ich träume schon seit langem von einem Blauregen-'Bäumchen' und würde gern dieses Jahr damit beginnen mir diesen Traum zu erfüllen. Ich habe nicht viel Erfahrung, aber an Liebe, Pflege und Geduld soll es nicht mangeln. Auf dem angehängten Foto zu sehen ist der aktuelle Stand des veredelten Zöglings, wie gekauft (Höhe knapp 50cm) . Für die ersten Jahre wird er im Kübel auf dem Balkon stehen. Auf diesem Forum habe ich folgende Anleitungen zur Zucht als Hochstamm gefunden: https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm-schneiden Dort steht, dass ich im ersten Jahr mit dem Schnitt beginnen soll - nämlich alles bis auf []

  4. Bananenstaude-Blätter knicken ab

    Hallo an alle , mit einem grünen Daumen, ich habe 2 Bananenstauden(die sollten eigentlich winterhart sein, ich hab sie aber in großen Kübeln über den Winter ins Wohnzimmer geholt), nun knicken so nach und nach immer wieder die großen Blätter ab. Was fehlt ihr?Für Hilfe wäre ich dankbar.

  5. Arbeitseinsätze

    Wie werden bei euch Arbeitseinsätze vergütet ? Der Gartenfreund , der bei uns nach Ableistung seiner fünf Pflichtstunden an Arbeitseinsätzen teilnimmt , bekommt 5 € die Stunde . Fachleute wie zB . Elektriker bekommen 10 € . Egal ob Pflichtstunden oder freiwillige Teilnahme , es gibt immer Freibier . Wie ist das bei Euch ?

  6. Rasen nach dem Vertikutieren

    Guten Morgen in die Runde, nach dem Vertikutieren des Rasens sind doch einige Kahlstellen entstanden. Es muß also zwischengesät und gedüngt werden. Meine Frage hierzu: Kann ich beides zur gleichen Zeit oder wenn nacheinander, was zuerst? Erst säen oder erst düngen. Ihr seht, ich bin Anfänger, also erhellt mich.:oops::D