Spargel pflanzen

Spargel selbst im Garten anpflanzen – So wird’s gemacht!

Spargel ist das Edelgemüse schlechthin. Durch seine kurze Saison ist Spargel nicht billig. Warum also nicht einmal Spargel selbst anbauen? Wer den Aufwand nicht scheut, kann viele Jahre lang eigenen Spargel ernten.

Nächster Artikel Spargel – die Vielfalt des edlen Saisongemüses

Welchen Standort bevorzugt Spargel?

Wählen Sie einen möglichst sonnigen Standort, um ein Spargelbeet anzulegen.

Wie muss der Boden beschaffen sein?

Für Bleichspargel muss der Boden locker und sandig sein. Oberirdische Sorten wachsen auch auf lehmigem Boden. Die Erde muss durch viel Dünger verbessert werden.

Wie wird Spargel ausgesät?

Die Aussaat erfolgt im Frühjahr direkt in das Anzuchtbeet im Freiland. Der Samen wird zuvor zwei Tage lang in warmes Wasser gelegt.

Wird Spargel vorgezogen?

Für die Spargelzucht können die Pflanzen im Haus in kleinen Töpfen vorgezogen werden. Die zuvor gewässerten Samen werden ab April ausgesät.

Wie wird Spargel gepflanzt?

  • Im vorbereiteten Boden Reihen anlegen
  • 30 Zentimeter tiefe Rillen ausheben
  • Spargelpflanzen mit ausgebreiteten Wurzeln einsetzen
  • Mit Erde bedecken
  • Bei Bleichspargel im zweiten Jahr Erdwall aufschütten

In welchem Abstand wird ausgepflanzt?

Der Reihenabstand sollte mindestens 80 Zentimeter betragen, zwischen den Pflanzen sind 40 Zentimeter Abstand ideal.

Muss Spargel umgepflanzt werden?

Die vorgezogenen Spargelpflanzen werden zunächst im Abstand von zehn bis 20 Zentimetern für ein Jahr in einem Extrabeet kultiviert. Im zweiten Jahr kommen sie an ihren endgültigen Standort.

Wie wird Spargel vermehrt?

Die Vermehrung erfolgt über Samen, die von weiblichen Pflanzen gewonnen werden.

Wann ist die beste Pflanzzeit?

Spargel wird im Frühjahr an seinen endgültigen Bestimmungsort im Freiland gepflanzt.

Wie aufwendig ist die Spargelpflege?

Spargel muss regelmäßig von Unkraut befreit werden. Mehrmalig müssen Sie den Spargel düngen. Im Herbst ist das Spargelkraut zu entfernen.

Wann wird Spargel geerntet?

Spargel wird erst ab dem dritten Jahr geerntet. Im zweiten Jahr nach dem Anpflanzen dürfen Sie pro Pflanze eine Stange Spargel stechen.

Wie lange dauert die Erntezeit?

Die Erntezeit beginnt Mitte bis Ende April, abhängig von den Witterungsbedingungen. Die Spargelzeit ist am 24. Juni traditionell beendet, um den Pflanzen eine Ruhepause zu gönnen.

Lässt sich die Erntezeit vorziehen?

Durch das Abdecken des Spargelbeetes mit Fließ oder Folie lassen sich höhere Bodentemperaturen erzielen. Der Spargel kann dann früher, aber nicht länger, geerntet werden.

Ist Spargel giftig?

Spargel gehört zwar zu den Giftpflanzen, doch sind nur die Beeren schwach giftig. Sie werden nach der Blüte im Spätsommer gebildet.

Dürfen Hunde Spargel fressen?

Ja, Spargel schadet Hunden nicht. Er darf sowohl roh als auch gekocht gegeben werden.

Tipps & Tricks

Spargel ist nicht nur sehr lecker, sondern auch gesund. Neben Mineralstoffen enthält das Königsgemüse Asparagin. Der Stoff wirkt harntreibend und ist deshalb bei Blasenproblemen geeignet.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 1
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3