Die reiche Auswahl an Sonnenblumensorten

70 verschiedenen Sonnenblumensorten gibt es mindestens auf der Welt. Jedes Jahr kommen neue Sorten durch Züchtungen hinzu. Auch wenn Gelb die klassische Sonnenblumenfarbe ist, können Sie auch mit orangefarbenen, roten oder mehrfarbigen Blüten tolle Akzente im Garten setzen.

Sonnenblumen Arten
Nicht alle Sonnenblumensorten blühen gelb

Einjährig oder mehrjährig

Die meisten Sonnenblumensorten sind einjährig. Sie sind verbraucht, wenn die Blüten ausgeblüht sind. Diese Sorten sind nicht winterhart und müssen immer wieder neu ausgesät werden.

Lesen Sie auch

Mehrjährige Sonnenblumen sind häufig winterhart. Bei ihnen handelt es sich um Stauden, deren Knollen wie die von Topinambur sogar essbar sind.

Hohe oder kleine Sorten anpflanzen?

Für hohe Sorten brauchen Sie viel Platz im Garten. Wenn Sie nur wenig Raum zur Verfügung haben, bevorzugen Sie kleinere Sorten. Das gilt auch, wenn Sie Sonnenblumen im Topf züchten möchten.

Eine kleine Auswahl von einjährigen Sonnenblumen-Sorten

Name Höhe ein-/mehrstielig Blütenfarbe Blütengröße Besonderheiten
Tiffany bis 160 cm einstielig goldgelb 12 bis 15 cm pollenfrei
Inara Orange bis 160 cm einstielig gelborange 12 bis 18 cm pollenfrei
Pro Cut Bicolor bis 150 cm einstielig gelb-orange 12 bis 15 cm pollenfrei
King Kong bis 450 cm mehrstielig gelb bis 40 cm Riesen-Sonnenblume
Miss Mars 50 bis 70 cm mehrstielig weinrot bis 15 cm für Kübel
Terracotta bis 180 cm mehrstielig dunkelorange 12 bis 15 cm pollenfrei
Abendsonne bis 200 cm mehrstielig rotorange bis 20 cm lange Blüte
American Giant bis 500 cm einstielig gelb mit braunem Auge bis 50 cm  
Titan bis 500 cm einstielig gelb mit dunkelgelbem Auge bis 50 cm  
Teddybär 30 bis 40 cm mehrstielig gelb gefüllt 12 bis 15 cm pollenfrei
Sunny Smile 30 bis 40 cm mehrstielig gelb mit braunem Auge 12 bis 15 cm pollenfrei
Helianthus debilis / Vanilla Ice bis 150 cm mehrstielig hellgelb bis 8 cm gut zum Trocknen

Mehrstielige Sorten und Stauden blühen reicher, wenn Sie verblühte Blüten abschneiden.

Tipps & Tricks

Möchten Sie viele Kerne als Vogelfutter oder den persönlichen Gebrauch in der Küche ernten, sollten Sie große, einstielige Sorten pflanzen. Diese bilden mehr Kerne aus als kleinere Sorten mit vielen Blüten.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.