Sonnenblumenkerne trocknen
Die Kerne können auch aus den Blüten ausgeschüttelt und in der Sonne getrocknet werden

Sonnenblumen trocknen – so geht’s!

So mancher Gärtner möchte gern ein paar seiner Sonnenblumen trocknen, um sich auch im Winter an den Blüten zu erfreuen. Es gibt verschiedene Methoden, Blütenköpfe, Blätter und Blütenblätter zu trocknen. Tipps zum Konservieren der Sonnenblume.

Früher Artikel Sonnenblumen zum Verzehr oder zum Säen ernten

Blütenköpfe der Sonnenblume trocknen

Am häufigsten werden die ganzen Blütenköpfe der Sonnenblume getrocknet. Das dient entweder dem Zweck, Körner für Vögel oder Haustiere zu ernten, oder um Trockenblumensträuße für den Winter zusammenzustellen.

Schneiden Sie gerade erst geöffnete, nicht zu große Blütenköpfe ab. Achten Sie darauf, dass die Stiele lang genug sind, damit Sie die Köpfe zusammenbinden können.

Wickeln Sie um jeweils drei Blüten einen Bindfaden. Anschließend hängen Sie die Blütenköpfe kopfüber zum Trocknen auf.

Der Platz zum Trocknen muss luftig und möglichst trocken sein. Direkte Sonne ist nicht gut, auch sollte der Ort nicht zu warm sein. Geeignete Plätze sind:

  • Dachböden
  • Warme Keller
  • Trockene Garagen
  • Heizungskeller

Der Trockenvorgang dauert mehrere Wochen

Je größer der Blütenkopf ist, desto länger dauert es, bis er ganz durchgetrocknet ist.

Überprüfen Sie die Köpfe regelmäßig auf Faulstellen und Schimmelbildung. Befallene Blüten sollten Sie wegwerfen.

Nur die Blütenblätter konservieren

Um nur die Blütenblätter zu konservieren, pflücken Sie die goldgelben Blättchen von einem voll erblühten Kopf ab. Nehmen Sie nur unbeschädigte Zungenblüten.

Legen Sie die Blütenblätter einzeln auf Löschpapier oder Küchenkrepp und breiten Sie darüber eine weitere Schicht Papier aus. Bis zu drei Schichten dürfen Sie übereinanderlegen. Als oberste Lage eignet sich Küchenkrepp.

Anschließend beschweren Sie die Blüten mit Büchern oder anderen glatten, schweren Gegenständen. Genauso funktioniert im Übrigen das Trocknen der Sonnenblumen-Blätter.

Nach dem Trocknen vorsichtig auspacken

Es dauert einige Tage, bis die Feuchtigkeit ganz aus den Blüten herausgepresst wurde. Danach entfernen Sie die Löschpapier-Schichten und legen die getrockneten Blüten vorsichtig in eine Schale.

Die getrockneten Blütenblätter eignen sich sehr gut zum Dekorieren von Festtafeln oder für Bastelarbeiten.

Tipps & Tricks

Wenn Sie Sonnenblumen trocknen möchten, um im Winter Kerne für die Vögel im Garten zu ernten, lassen Sie die Blumen einfach stehen. Damit die Samen nicht vorher verputzt werden, hüllen Sie die Blüten in durchlässige Stoffe ein. Stoffwindeln sind beispielsweise ideal geeignet.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. tade
    Zitronenbaum
    tade
    Tropische Pflanzen
    Anrworten: 5