Sellerie ernten

So werden Staudensellerie und Knollensellerie geerntet

Staudensellerie und Knollensellerie haben eine unterschiedliche Erntezeit. Während der eine auch leichte Minusgrade verträgt, muss der andere unbedingt vor Einsetzen des Frostes geerntet werden, damit er nicht ungenießbar wird. Auch wenn der Sellerie frisch am besten schmeckt, kann er gelagert und tiefgefroren werden.

Früher Artikel Der Sellerie-Anbau beginnt mit dem Aussäen im Haus

Staudensellerie ernten

Im Juni beginnt die Erntezeit für Staudensellerie. Da er frisch am besten schmeckt, wird er nach Bedarf geerntet. Hierbei schneidest Du nur die Stangen ab und belässt die Pflanze im Beet. Das fördert das Nachwachsen der Selleriestangen.

Staudensellerie ist frostempfindlich. Durch frostige Temperaturen werden die Stangen glasig und ungenießbar. Da die ersten Nachtfröste meist ab Oktober auftreten, sollte der Staudensellerie bis zu diesem Zeitpunkt abgeerntet sein.

Hast Du Deinen Staudensellerie im Kübel angebaut, stellst Du ihn ab Oktober ins Haus. Bei Temperaturen zwischen 10 und 20 Grad Celsius kannst Du ihn nach und nach abernten.

Knollensellerie ernten

Wer sich für den Anbau des Knollensellerie entschieden hat, beginnt ab Ende August mit der Ernte. Möchtest Du Deine Knollen noch wachsen lassen, lässt Du den Sellerie länger im Beet stehen. Die Ernte ist noch bis Dezember möglich. Leicht Fröste bis ca. -3 Grad Celsius machen dem Knollensellerie nichts aus.

Nach der Ernte

  • Selleriekraut von der Knolle trennen
  • kann als Suppengrün verwendet werden
  • Wurzeln abtrennen

Lagern und Gefrieren

Wird der Knollensellerie kühl und trocken gelagert, ist er einige Monate haltbar. Eine bewährte Methode ist das Einlagern in trockenem Sand.

Soll der Knollensellerie eingefroren werden, wird er abgewaschen und geschält. In kleine Würfel geschnitten wird er blanchiert und anschließend eingefroren.

Staudensellerie wird am besten direkt nach der Ernte verbraucht. Auch er eignet sich zum Einfrieren, wenn er gewaschen, in Scheiben geschnitten und blanchiert wird.

Tipps & Tricks

Damit der Knollensellerie über mehrere Monate haltbar bleibt, darf die Erde auf keinen Fall abgewaschen werden. Reste der Erde bleiben am besten getrocknet an der Knolle.

Text: Burkhard

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3
  2. Andreas
    Zustand
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 9
  3. LilliaBella
    Herbst....
    LilliaBella
    Plauderecke
    Anrworten: 18
  4. Kleeblatt
    Kokoserde
    Kleeblatt
    Andere Garten- und Pflanzenthemen
    Anrworten: 23