Schwertfarn Pflege: essentielle und unnötige Prozeduren

Der Schwertfarn gilt als beliebte Zimmerpflanze insbesondere für Treppenaufgänge, Büroräume, Wohnzimmer und Badezimmer. Mit seinen frischgrünen Wedeln vermag er es, die Raumluft zu reinigen. Zugleich sieht er schön aus. Welche Pflege braucht er?

Schwertfarn gießen
Der Schwertfarn ist sehr durstig

Muss man den Schwertfarn häufig gießen?

Das Gießen stellt in Besitz des Schwertfarns die wohl höchste Priorität dar. Diese Tropenpflanze braucht eine gleichmäßig feuchte Erde. Ist der Wurzelballen zu trocken, demonstrieren dies die Wedel an der Oberfläche innerhalb von kurzer Zeit. Sie trocknen von den Spitzen her aus.

Lesen Sie auch

Das ist beim Gießen zu beachten:

  • hoher Bedarf an Feuchtigkeit
  • Erde antrocknen, aber nicht austrocknen lassen
  • Nässe vermeiden, überschüssiges Gießwasser abschütten
  • Trockenheit kann bis zum Abwurf ganzer Wedel führen
  • zusätzlich Wedel besprühen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen
  • zum Gießen kalkarmes Wasser verwenden (abgestandenes Gießwasser)
  • gern ab und zu abduschen

Braucht diese Zimmerpflanze Dünger?

Der Schwertfarn sollte regelmäßig gedüngt werden, um fit bleiben zu können. Nährstoffmangel führt zur Verlangsamung des Wachstums. Zu viel Dünger kann zu gelb verfärbten Wedeln führen. Finden Sie das gesunde Mittelmaß!

So geht es richtig: Zwischen März und Oktober einmal pro Woche düngen. Im Winter alle 4 Wochen sparsam oder gar nicht düngen. Zum Düngen wird Flüssigdünger oder Langzeitdünger verwendet. Ideal ist es, halbkonzentrierten Grünpflanzendünger zu benutzen.

Wie häufig muss umgetopft werden?

Im Frühjahr ist die optimale Zeit zum Umtopfen gekommen:

  • wenn die Wurzeln den Topf ausfüllen umtopfen
  • Jungpflanzen: jedes Jahr umtopfen
  • ältere Pflanzen: alle 3 Jahre umtopfen
  • nach dem Umtopfen nicht düngen
  • gut angießen

Nimmt der Schwertfarn einen Rückschnitt übel?

Es ist nicht notwendig, den Schwertfarn zu schneiden. Lediglich wenn Ihnen die Wedel zu lang werden, sie eingetrocknet, gelb verfärbt oder erkrankt sind, sollten diese einem Schnitt unterzogen werden. Generell verträgt der Schwertfarn das Schneiden gut.

Welche Gesundheitsschäden können auftreten?

Stimmen die Standortbedingungen nicht oder wird die Pflege vernachlässigt, haben Schädlinge ein leichtes Spiel. Am Schwertfarn treten dann vor allem Spinnmilben, Blattläuse und Schildläuse auf. An Krankheiten kann es zur Wurzelfäule kommen, wenn das Substrat zu nass ist.

Tipps

Haben Sie keine Bedenken in der Pflege des Schwertfarns. Er ist kaum giftig im Gegensatz zu vielen seiner Artgenossen.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.