Schwarzföhre Bonsai
Die Schwarzkiefer lässt sich gut als Bonsai erziehen

So gedeiht die Schwarzkiefer als Bonsai

Ihre robuste Winterhärte, gutmütige Schnittverträglichkeit und lange Lebensdauer qualifizieren die Schwarzkiefer zum idealen Freiland-Bonsai. Wie Sie eine Pinus nigra in Sinne der japanischen Baumkunst richtig pflegen, finden Sie hier heraus.

Wie sollte der Standort beschaffen sein für einen Schwarzkiefer-Bonsai?

Pinus nigra zählen zu den lichthungrigen Bäumen. Weisen Sie einer Schwarzkiefer daher einen sonnigen Standort auf dem Balkon oder im Garten zu. In lichtarmen Lagen neigt ein Bonsai dazu, seine Nadeln abzuwerfen. Platzieren Sie die Schale bitte erhöht, damit das Sonnenlicht problemlos die unteren Astpartien erreichen kann. Die frostige Winterzeit verweilt das Nadelbäumchen in einem hellen Raum bei Temperaturen von 0 bis 10 Grad Celsius.

Wie ist die Schwarzkiefer als Bonsai zu gießen?

Die Schwarzkiefer weist einen geringen Wasserbedarf auf. Kurzzeitige Trockenheit verkraftet das Gehölz besser als Staunässe. So gießen Sie den Mini-Baum richtig:

  • Erst dann gießen, wenn das Substrat an der Oberfläche getrocknet ist
  • Idealerweise das gesamte Bäumchen mit weichem Wasser überbrausen
  • Im Winter nur so viel wässern, dass die Erde nicht austrocknet

Trocknet die Erde aus Versehen einmal vollständig aus, beheben Sie den Schaden, indem Sie die Schale bis zum Rand in Wasser tauchen.

Wie schneide ich einen Schwarzkiefer-Bonsai richtig?

Da eine Schwarzkiefer im Wachstum permanent nach ihrer natürlichen Höhe strebt, nimmt der regelmäßige Schnitt eine Schlüsselfunktion in der Pflege ein. So gelingt es:

  • Im Mai die neuen Kerzen (Triebe) einkürzen bis auf 1 cm
  • Von August bis November für die Verzweigung überflüssige Knospen mit einer Pinzette ausknipsen
  • Ab Oktober überzählige Triebe des Vorjahres sowie alte Nadeln ausputzen
  • Frische Nadeln diesen Jahres auslichten bis auf 4 oder 5 Nadelpaare, damit Sonnenstrahlen auf schlafende Augen erreichen

Zur Winterzeit können kräftigere Zweige ausgelichtet werden, da während der Wachstumsruhe aus den Schnittwunden weniger Harz ausströmt.

Tipps

Liebäugeln Sie mit einer Schwarzkiefer als Bonsai für die Zimmerkultur? Dann rückt die asiatische Unterart Pinus thunbergii in den Fokus. Seit Jahrhunderten zählt die Japanische Schwarzkiefer zu den beliebtesten Objekten für die Kultivierung als Mini-Baum, da sie als ebenso schnittverträglich gilt, wie die Pinus nigra. Allerdings fehlt es dieser Kieferart an Frosthärte, da sie lediglich leichte Minustemperaturen verträgt.

Text: Paula Jansen

Beiträge aus dem Forum

  1. zaizai
    Geranium
    zaizai
    Stauden
    Anrworten: 0
  2. Kauka
    orchideen
    Kauka
    Andere Garten- und Pflanzenthemen
    Anrworten: 1
  3. Moca
    Frage?
    Moca
    Zierpflanzen
    Anrworten: 2