Die Schmucklilie überwintern: Was bedeuten gelbe Blätter?

Trotz Ihrer exotischen Herkunft ist die afrikanische Lilie Agapanthus als Kübelpflanze einigermaßen anspruchslos in Sachen Pflege. Sollte Ihre Schmucklilie einmal gelbe Blätter bekommen, so kann dies unterschiedliche Ursachen haben.

Agapanthus überwintern gelbe Blätter

Die Überwinterung Blatt-einziehender Agapanthus

Alle Arten der Schmucklilie sind hierzulande im Freiland in der Regel nicht winterhart. Allerdings gibt es verschiedene Unterarten der afrikanischen Lilie, die entweder immergrün oder nur als Wurzelrhizom überwintern. Die sogenannten Blatt-einziehenden Agapanthus bekommen im Herbst mehr und mehr gelbe Blätter, die beim Einräumen in das Winterquartier abgeschnitten werden können.

Gelbfärbung von Blättern während der Wachstumsperiode

Bekommet Ihre afrikanische Lilie während der Frühjahrs- und Sommersaison gelbe Blätter, so kann das mitunter an den folgenden Ursachen liegen:

  • das Wurzelrhizom ist stark gewachsen und füllt das Pflanzgefäß komplett aus
  • die Pflanzen leiden unter Staunässe
  • nach dem Auswintern ist es zu Sonnenbrand der Blätter gekommen

Da Schmucklilien keine Staunässe mögen, sollten im unteren Bereich des Pflanzkübels mehrere Löcher für einen ungehinderten Abfluss überschüssiger Flüssigkeit sorgen.

Tipps & Tricks

Schmucklilien sollten Sie im April oder Mai bei möglichst bewölktem Wetter auswintern, da es sonst zu einem Sonnenbrand kommen kann, der sich in Form gelber Flecken bemerkbar macht.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.