Gurken

Schmorgurken-Anbau: Alles über Sorten, Standort und Saison

Artikel zitieren

Schmorgurken sind eine vielseitige und geschmackvolle Ergänzung für jeden Gemüsegarten. Dieser Artikel bietet einen umfassenden Leitfaden zum Anbau, zur Ernte und zur Verwendung von Schmorgurken, einschließlich Informationen zu ihren Nährwerten und gesundheitlichen Vorteilen.

schmorgurken-saison
Schmorgurken sind relativ selten zu finden

Anbau und Ernte von Schmorgurken

Vom ersten Samenkorn bis zur reifen Frucht – der Anbau von Schmorgurken erfordert einige wesentliche Schritte und Sorgfalt. Lassen Sie uns gemeinsam den Weg von der Aussaat bis zur Ernte betrachten.

Lesen Sie auch

Aussaat

  1. Bodenvorbereitung: Wählen Sie einen sonnigen Standort mit gut durchlässigem, nährstoffreichem Boden. Kokoserde kann eine gute Option sein, um eine optimale Versorgung mit Nährstoffen zu gewährleisten.
  2. Zeitpunkt: Die Aussaat erfolgt ab April direkt ins Beet oder in Gewächshäuser. Beheizte Gewächshäuser ermöglichen einen früheren Start in die Saison.
  3. Pflege: Achten Sie auf regelmäßiges Gießen, um ein gesundes Wachstum zu fördern. Moderne Bewässerungssysteme mit computergesteuerter Wasser- und Nährstoffzufuhr können hierbei hilfreich sein.

Wachstum

  • Sonnenlicht: Schmorgurkenpflanzen gedeihen an sonnigen Standorten. Im Gewächshaus wachsen sie entlang von Schnüren zu einem Haltedraht empor. So wird sichergestellt, dass alle Seiten der Früchte ausreichend Sonnenlicht erhalten und eine gleichmäßige Grünfärbung erzielen.
  • Reifung: Nach der Aussaat benötigen Schmorgurken einige Wochen, um zu reifen. Während dieser Zeit ist eine sorgfältige Pflege und der Schutz vor Schädlingen wichtig.

Ernte

  • Erntezeit: Die Ernte beginnt in der Regel ab Mai und kann sich, je nach Klima und Pflege, bis in den September erstrecken.
  • Erntemethode: Schmorgurken werden behutsam von Hand gepflückt, um Beschädigungen zu vermeiden. Sie werden direkt von der Pflanze in Schubkarren gelegt.
  • Verpackung: Nach der Ernte werden die Gurken in Kisten verpackt, die jeweils etwa 6 kg Schmorgurken fassen. Diese Kisten werden dann an den Großhandel oder zu Verkaufsstationen transportiert.

Besonderheiten

Schmorgurken zeichnen sich durch ihr intensives Aroma und ihre vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten aus. Die Wahl der richtigen Sorte und eine fachgerechte Pflege während des Wachstums sind entscheidend für eine erfolgreiche Ernte von qualitativ hochwertigem Gemüse.

Aussehen und Geschmack von Schmorgurken

Schmorgurken sind nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch eine Besonderheit unter den Kürbisgewächsen. Ihre kompakte und kräftige Erscheinung unterscheidet sie deutlich von Salatgurken. Lassen Sie uns die charakteristischen Merkmale genauer betrachten:

  • Größe und Form: Schmorgurken sind kleiner und voluminöser als Salatgurken. Ihre feste, konturierte Form deutet bereits auf ihren reichhaltigen Gehalt hin.
  • Farbe: Die Schale variiert zwischen sattem Grün und einem zarten Gelblich-Grün. Diese Farbgebung ist nicht nur optisch ansprechend, sondern gibt auch Hinweise auf die Dichte des Fruchtfleisches.
  • Geschmack: Schmorgurken zeichnen sich durch ein intensiveres und kräftigeres Aroma als Salatgurken aus. Ihr geringerer Wassergehalt konzentriert die Aromen und sorgt für ein reichhaltigeres Geschmackserlebnis, das besonders beim Kochen zur Geltung kommt.
  • Verwendung: Während Salatgurken meist roh verzehrt werden, entfalten Schmorgurken ihr volles Aroma erst durch die Zubereitung. Sie bilden eine hervorragende Basis für geschmorte Gerichte und bereichern die kulinarische Vielfalt.

Ihre einzigartigen Eigenschaften machen Schmorgurken zu einer geschätzten Zutat in der Sommerküche. Ob als Hauptgericht oder Beilage – ihr markanter Geschmack und ihre vielseitige Verwendbarkeit machen jedes Mahl zu einem besonderen Genusserlebnis.

Verwendung von Schmorgurken

Schmorgurken bestechen durch ihre Vielseitigkeit in der Küche und sind ideal für die Zubereitung herzhafter Sommergerichte.

Klassische Rezepte mit Schmorgurken

  • Gefüllte Schmorgurken: Eine köstliche Variante, bei der die Schmorgurken längs halbiert, entkernt und mit einer Mischung aus gebratenem Hackfleisch oder einer vegetarischen Füllung, beispielsweise Reis und Gemüse, befüllt werden. Anschließend werden sie im Ofen gebacken, bis sie zart sind.
  • Schmorgurken in Dill-Soße: Ein traditionelles und einfach zuzubereitendes Gericht. Schmorgurken werden geschält, entkernt und gewürfelt, dann zusammen mit Zwiebeln angebraten und mit Brühe abgelöscht. Nach dem Schmoren werden sie mit einer Mischung aus Schmand oder saurer Sahne, etwas Zitrone und frischem Dill abgerundet.

Nährwerte und gesundheitliche Vorteile

Schmorgurken sind ein hervorragendes Beispiel für nährstoffreiches, kalorienarmes Gemüse. Mit ihrem hohen Wassergehalt und nur minimalen Fett- und Kohlenhydratwerten bieten sie eine beachtliche Menge wichtiger Nährstoffe und Mineralien. Lassen Sie uns einen Blick auf die Nährwerte werfen, die Schmorgurken zu einem wertvollen Beitrag für die tägliche Ernährung machen:

  • Kalorien: Mit nur 32 kcal pro 100 g sind sie eine exzellente Wahl für kalorienbewusste Ernährungspläne.
  • Eiweiß: Enthalten 0,7 g, wichtig für den Aufbau und die Reparatur von Körpergewebe.
  • Fett: Äußerst gering mit nur 0,2 g, was sie zu einer hervorragenden Wahl für fettarme Diäten macht.
  • Kohlenhydrate: Mit 2,3 g bieten sie eine leichte Energiequelle ohne zu beschweren.
  • Ballaststoffe: Mit 0,9 g unterstützen sie eine gesunde Verdauung.
  • Kalium: 164 mg pro 100 g, essentiell für die Aufrechterhaltung des Blutdrucks und der Herzgesundheit.
  • Eisen: 0,25 mg, notwendig für gesunde Blutzellen und den Transport von Sauerstoff im Körper.
  • Phosphor: 17,0 mg, wichtig für die Bildung von Knochen und Zähnen.
  • Calcium: 18,0 mg, unterstützt Knochengesundheit und Nervenfunktionen.
  • Vitamin C: 6,6 mg, fördert das Immunsystem und die Hautgesundheit.

Der Verzehr von Schmorgurken kann einen günstigen Effekt bei Blasenbeschwerden und Gicht haben und zur Entwässerung beitragen. Ihre gesundheitlichen Vorteile werden seit Jahrhunderten in der Volksmedizin geschätzt. Durch den intensiven Geschmack nach dem Garen bieten Schmorgurken nicht nur gesundheitliche Vorteile, sondern auch ein reichhaltiges Geschmackserlebnis, welches weit über das der wässrigen Salatgurke hinausgeht.

Einkauf und Lagerung von Schmorgurken

Beim Einkauf von Schmorgurken ist es wichtig, auf bestimmte Qualitätsmerkmale zu achten, um ihre Frische und ihren Geschmack zu gewährleisten. Die richtige Lagerung trägt zudem dazu bei, die Haltbarkeit der Gurken zu verlängern.

Tipps für den Einkauf:

  • Achten Sie auf eine glatte und feste Schale sowie feste Enden.
  • Weiche oder faltige Stellen deuten auf eine zu lange Lagerung und mangelnde Frische hin.
  • Die optimale Saison für Schmorgurken erstreckt sich von Juli bis September. In dieser Zeit ist ihre Aromavielfalt am größten.

Richtige Lagerung:

  • Im Gemüsefach des Kühlschranks halten sich Schmorgurken bis zu einer Woche.
  • Wählen Sie für die Lagerung nur Gurken aus, die keine sichtbaren Schäden oder weiche Stellen aufweisen. Dies gewährleistet eine maximale Frische und minimiert das Risiko des vorzeitigen Verderbs.
  • Um die Schmorgurken länger haltbar zu machen, können sie auch eingelegt oder in besonderen Fällen eingefroren werden, wobei das Einfrieren die Textur verändern kann.
Bilder: Bubushonok / Shutterstock