Kann man Schleierkraut im Topf pflanzen?

Schleierkraut können Sie nicht nur in Töpfe pflanzen sondern auch gleich so kaufen. Das gilt vor allem für die farbigen einjährigen Sorten. Sehen Sie sich einmal in einer guten Gärtnerei um, das Angebot ist sehr verlockend.

Schleierkraut im Kübel
Schleierkraut gedeiht auch wunderbar im Topf

Welche Töpfe eignen sich für Schleierkraut?

Der Topf oder Pflanzkübel für Ihr Schleierkraut (lat. Gypsophila paniculata) sollte vor allem groß genug sein. Aus platzsparenden Gründen ist das bei gekauften Pflanzen nicht immer der Fall. Dann topfen Sie Ihr Schleierkraut am besten gleich um. Schleierkraut hat nicht gern nasse Füße und verträgt Staunässe überhaupt nicht. Darum legen Sie eine Drainageschicht im Topf an. Dafür können Sie Tonscherben oder groben Kies verwenden.

Da Schleierkraut einen kalkhaltigen mageren Boden bevorzugt, eignet sich reine Blumenerde nicht besonders gut. Mischen Sie ein wenig Sand, Kalk, Splitt oder Kies darunter, dann fühlt sich Ihr Schleierkraut wohler und die Chancen auf eine üppige Blüte steigen auch. Außerdem sollten Sie Ihr Schleierkraut nicht zu häufig gießen. Es verträgt Trockenheit recht gut.

Wie überwintert man Schleierkraut im Topf?

Schleierkraut eignet sich hervorragend als Balkonbepflanzung und die mehrjährigen Sorten sind auch winterfest. Trotzdem sollten Sie Topf- und Kübelpflanzen im Winter vor starkem Frost und vor allem vor zu viel Regen schützen. Ansonsten benötigt es keine weitere Pflege.

Als Frostschutz empfiehlt es sich, die Pflanzgefäße mit Luftpolsterfolie, einer Decke oder ähnlichem zu umwickeln. Dann stellen Sie die Pflanzen an einen regengeschützten Platz. Natürlich können Sie Ihr Schleierkraut auch im Gewächshaus oder im Wintergarten unterstellen. Auch ein heller kühler Raum im Haus ist für die Überwinterung geeignet. Einjähriges Schleierkraut können Sie nicht über den Winter retten. Kaufen Sie im Frühjahr neue Pflanzen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • einjährige Sorten in hübschen Farben erhältlich
  • mehrjähriges Schleierkraut trocken und hell überwintern
  • nicht düngen
  • nur wenig gießen
  • unbedingt Staunässe vermeiden
  • magerer und kalkhaltiger Boden

Tipps & Tricks

Sie warten vergeblich darauf, dass Ihr Schleierkraut üppig blüht? Überprüfen Sie die Pflanzerde. Ist die Erde zu feucht oder zu nährstoffreich, dann blüht Ihr Schleierkraut nur mäßig oder gar nicht.

Text: Ursula Eggers
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.