Schleierkraut für die Hochzeit

Schleierkraut ist vielen Menschen als Füllmaterial für große Sträuße bekannt. Dass man es auch in den Garten pflanzen kann, wissen dagegen nur wenige. Sogar als Hochzeitsdeko oder im Brautstrauß macht Gypsophila paniculata eine gute Figur.

Schleierkraut Brautstrauß
Schleierkraut ist filigran und edel und eignet sich daher perfekt für Hochzeitsdeko und Brautstrauß
Früher Artikel Ist Schleierkraut winterhart?

Eignet sich Schleierkraut für die Hochzeitsdeko?

Schleierkraut ist schlicht und trotzdem elegant. Es wirkt federleicht und passt sehr gut zu anderen Blumen, ohne diese zu dominieren. Aus diesem Grund wird es gern in Sträuße gebunden. Es gibt verschiedene Sorten, wie zum Beispiel das Hohe Schleierkraut oder das Teppich-Schleierkraut. Die Wuchshöhe ist entsprechend unterschiedlich. Das bringt eine sehr interessante Einsatzvielfalt.

So eignet sich das Hohe Schleierkraut mit einer Länge von bis zu einem Meter ausgezeichnet für einen großen Strauß oder die Raumdekoration. Das nur 25 cm hoch wachsende Teppich-Schleierkraut können Sie dagegen für kleine Sträuße, wie zum Beispiel den Brautstrauß oder die Tischdekoration verwenden. Kurze Zweige ergeben zusammen mit einer einzelnen Blume ein hübsches Ansteck-Sträußchen für den Bräutigam.

Wo bekommt man Schleierkraut?

Geschnittenes Schleierkraut bekommen Sie praktisch in jeder guten Gärtnerei. Damit Ihre Wünsche erfüllt werden, sollten Sie vorbestellen. Meistens wird in Sträußen weißes Schleierkraut verwendet, aber es gibt auch rosafarbenes. Richtig kombiniert zaubern Sie damit eine ungewöhnliche Deko.

Pflanzen Sie doch Schleierkraut in Ihren Garten. Dann können Sie während der Blütezeit jederzeit selbst schöne Blumensträuße binden. Ganz klassisch für die Hochzeit ist Schleierkraut mit roten Rosen, aber Ihnen fällt sicher noch eine interessantere Variante ein.

Schleierkraut eignet sich für:

  • den Brautstrauß
  • als Ansteck-Sträußchen
  • als Tischdeko
  • als Raumdeko

Tipps & Tricks

Pflanzen Sie Schleierkraut in Ihren Garten, dann haben Sie immer die perfekte Grundlage für einen schönen Blumenstrauß.

Text: Ursula Eggers
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.