Schlafmohn – Samen sind ein gesundes Lebensmittel

Ursprünglich stammt der Schlafmohn (Papaver somniferum) aus dem Mittelmeerraum, wächst und gedeiht aber fast überall - auch in unseren Breitengraden. Zwar werden die - sehr gesunden - Samen des Schlafmohns sehr gern zum Backen verwendet, allerdings ist der Anbau der Pflanze in Deutschland verboten. Aus den Samenkapseln des Schlafmohns werden nicht nur die Samen, sondern auch der opiathaltige Milchsaft gewonnen - aus dem schließlich Opium und Heroin hergestellt werden können.

Opium Samen
Schlafmohn-Samen sind lecker und gesund

Mit den Samen des Schlafmohns backen

Der Samen des Schlafmohns – im Supermarkt in ganzer oder gemahlener Form als Back- oder Blaumohn erhältlich – enthält zwar auch in geringem Maß Opiate, eignet sich aber nicht zur Herstellung von Drogen. Stattdessen können die nussigen und sehr ölhaltigen zum Backen und Kochen verwendet werden: Mohnbrötchen, Brot mit Mohnsamen, Mohnkuchen und Germknödel mit Mohn – die traditionelle wie moderne Küche bietet eine Vielzahl an erprobten und leckeren Rezepten.

Lesen Sie auch

Mohnsamen enthalten nur wenig Opiate

Dabei besteht auch keine Gefahr, high zu werden bzw. süchtig zu werden – schließlich ist der Gehalt an Opiaten in den Samen dafür einfach zu niedrig. Allerdings kann ein Drogentest schon nach den Genuss eines Mohnbrötchens dennoch positiv ausfallen, auch ist die Einfuhr von mohnhaltigen Lebensmitteln in vielen Ländern streng verboten.

Reich an Vitaminen und Spurenelementen

Schlafmohn Samen gehören zu den an Calcium reichsten Lebensmitteln, außerdem enthalten die Körnchen viele Vitamine der B-Gruppe sowie viele wichtige Spurenelemente und Mineralstoffe. Die Samen liefern Magnesium (pro 100 Gramm Samen 347 Milligramm), Phosphor (pro 100 Gramm Samen 870 Milligramm), Eisen, Zink, Kalium und Natrium. Zudem sind die Samen reich an einfach wie mehrfach ungesättigten Fettsäuren, weshalb sie auch gern zu Speiseöl gepresst werden.

Schlafmohn möglichst ungemahlen kaufen

Wenn Sie den Schlafmohn Samen zum Backen verwenden wollen, kaufen Sie ihn am besten in ganzer Form. Die Körnchen enthalten sehr viel Linolsäure, die sich in gemahlenen Samen nur schwer hält und dann schnell ranzig wird. Sie können die Samen bei Bedarf problemlos in einer Kaffee- oder Getreidemühle fein mahlen.

Schlafmohn kaufen und anbauen

Die Samen des Schlafmohns können Sie unter der Bezeichnung Blau- oder Backmohn im Supermarkt, aber auch in Bio-Läden, Apotheken, Reformhäusern oder im Internet ganz legal kaufen. Rein theoretisch eignen sich diese Samen – sofern sie nicht vermahlen sind – sogar für die Aussaat. Dies allerdings sollten Sie besser bleiben lassen, denn der Anbau von Schlafmohn fällt in Deutschland unter das Betäubungsmittelgesetz und ist daher streng verboten. Sie dürfen die Samen also kaufen und verwenden, die Pflanze aber nicht kultivieren – bei Zuwiderhandlung drohen Gefängnisstrafen von bis zu fünf Jahren oder hohe Geldstrafen. In Ausnahmefällen kann der Mohnanbau allerdings bei der Bundesopiumstelle beantragt und gestattet werden.

Tipps

Wenn Sie Mohn nur als Zierpflanze in den Garten setzen wollen, so können Sie auf legale Arten wie Türkenmohn, Goldmohn oder Klatschmohn zurückgreifen. Allerdings eignen sich deren Samen nicht für den Verzehr.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.