Die Schafgarbe im eigenen Garten pflanzen

An vielen Wegesrändern lockert die Schafgarbe (Achillea) im Hochsommer das Grün der Wiesen mit ihren oftmals weißen, attraktiven Blüten auf. Da es sich bei der Pflanze nicht nur um eine ausdauernde Blühpflanze, sondern auch um eine beliebte Heilpflanze handelt, lohnt ein Anbau im Garten in doppelter Hinsicht.

Schafgarbe anbauen
Schafgarbe sollte in die Sonne gepflanzt werden
Früher Artikel Die Schafgarbe am richtigen Standort im Garten pflanzen Nächster Artikel Die optimale Pflege für die Schafgarbe

Woher bekommt man Pflanzen für den eigenen Garten?

Sollten Sie vom Rand einer Futterwiese Wurzeln der mehrjährigen Pflanzen ausgraben wollen, so sollten Sie zunächst den Grundstückseigentümer um Erlaubnis bitten. Mittlerweile sind insbesondere auch die vielen bunten Arten der Schafgarbe im Pflanzenfachhandel und als Saatgut erhältlich.

Welchen Standort bevorzugen Schafgarben?

Die Schafgarbe gedeiht an warmen und sonnigen Standorten besonders gut. Dabei darf der Boden durchaus auch relativ trocken sein, da diese Pflanzen mit kurzen Trockenphasen besser zurecht kommen als mit andauernder Staunässe. Bei der Auswahl des Standorts im Garten ist auch auf die Wuchshöhe der jeweiligen Art zu achten:

  • Niedrige Schafgarben eignen sich gut für Steingärten
  • Mittelhohe Schafgarben machen im Wildstaudenbeet eine gute Figur
  • Hohe Arten können als Beetstauden auch im Winter (mit getrockneten Blütenständen) stehen bleiben

Da Schafgarben sehr tief wurzeln, sollte eine möglichst tiefgründige Humusschicht vorhanden sein.

Wann sollten Schafgarben gepflanzt oder ausgesät werden?

Grundsätzlich können die Pflanzen im Frühjahr oder im Herbst gut umgepflanzt werden. Samen werden idealerweise zwischen Anfang April und Anfang Juni direkt im Freiland ausgesät und nur leicht in der Erde angedrückt, da es sich um Lichtkeimer handelt. Achten Sie bei der Aussaat auf einen Abstand von etwa 25 Zentimetern zwischen den einzelnen Exemplaren, damit sich die Pflanzen jeweils gut entwickeln können.

Wann blühen Schafgarben?

Schafgarben blühen in der Regel sehr ausdauernd, meist reicht das Spektrum der Blütezeit je nach Höhenlage, Standort und Witterung von etwa Mai bis September.

Wann werden Schafgarben für den Verzehr oder naturmedizinische Zwecke geerntet?

Da die Schafgarbe über relativ reißfeste Steile verfügt, sollte bei der Ernte möglichst eine Schere benutzt werden. Insbesondere die Blüten werden gerne getrocknet, um sie für die Zubereitung von Tees zu nutzen. Im Juli und August enthalten auch die Blätter einen besonders hohen Anteil an ätherischen Ölen.

Tipps

Die Schafgarbe neigt nach einigen Jahren an einem Standort zur Vergreisung, weshalb sie regelmäßig geteilt werden sollte. Im Zuge der Teilung können Sie vielleicht von befreundeten Hobby-Gärtnern Ableger von regional bewährten Arten der Schafgarbe erhalten.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.