Ist die Rosa Zwergbanane essbar?

Die Rosa Zwergbanane, auch als Keniabanane bekannt, entwickelt sehr schmackhafte kleine rosa Bananen. Dafür müssen Sie jedoch etwas Geduld haben und die Pflanze gut pflegen. Dann vermehrt sich die Zwergbanane durch die Bildung von Kindeln sogar ganz allein.

rosa-zwergbanane-essbar
Die Früchte der rosa Zwergbanane sind essbar

Ideal gedeiht die Rosa Zwergbanane an einem sonnigen bis leicht schattigen und warmen Platz. Dies kann ein heller Wintergarten sein, im Sommer aber auch der Balkon oder die Terrasse. Trockene Heizungsluft bekommt der Keniabanane allerdings nicht.

Lesen Sie auch

Was kann ich für eine reiche Ernte tun?

Damit Ihre Rosa Zwergbanane reichlich Früchte ansetzt braucht sie ein wenig Pflege. Sie verträgt zwar keine Staunässe, mag aber auch keinen trockenen Boden. So ist beim Gießen ein wenig Fingerspitzengefühl gefordert, damit die Erde gleichmäßig feucht bleibt. Schützen Sie die empfindliche Pflanze vor Zugluft oder Wind, egal ob sie im Wintergarten oder draußen steht.

Haben Sie Platz für eventuell auch mehrere Bananenpflanzen, dann pflegen Sie Ihre vorhandene Zwergbanane besonders gut. So bildet sie nämlich selbständig Jungpflanzen aus. Diese so genannten Kindel belassen Sie an der Mutterpflanze bis sie etwa halb so groß wie diese sind. Dann erst dürfen sie abgetrennt werden.

Graben Sie Ihre Zwergbanane aus und brechen Sie die Kindel mit einem kräftigen Ruck ab. Nun setzen Sie die jungen Zwergbananen einzeln in Kübel mit frischer Erde. Da jede Zwergbanane bis zu zehn dieser Kindel entwickeln kann, haben Sie bald eine Menge kleiner Bananen zu ernten.

Muss ich meine Rosa Zwergbanane schneiden?

Trockene Blätter dürfen Sie selbstverständlich jederzeit abschneiden. Auch wenn die Pflanze zu groß wird, darf sie beschnitten werden. Allerdings kann dies dazu führen, dass Ihre Rosa Zwergbanane deutlich später blüht und eventuell weniger oder keine Früchte trägt. Damit dieses Risiko möglichst gering bleibt, sollten Sie die Pflanze im (Spät-)Herbst zurückschneiden und nicht im Frühjahr, wenn die neuen Blätter vielleicht schon austreiben.

Das Wichtigste in Kürze:

  • essbare Früchte
  • bis zu 2 m hoch
  • etwas pflegeintensiv
  • verträgt keine trockene Heizungsluft
  • Standort: hell, warm und frei von Zugluft

Tipps

Sorgen sie unbedingt für eine angemessen hohe Luftfeuchtigkeit für Ihre Rosa Zwergbanane. Bei Bedarf besprühen Sie die Pflanze mit kalkarmem lauwarmem Wasser.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Vinicius Fonseca/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.