Ratten im Kompost loswerden – Tipps und Tricks

Im Kompost können sowohl Hausratten als auch Wanderratten vorkommen. Beide Arten sind nicht erwünscht und können auf dieselbe Weise vertrieben werden. Was können Sie tun, wenn Sie Ratten im Kompost loswerden möchten?

ratten-im-kompost-loswerden
Ratten lieben kompostierte Essensreste

Ratten im Kompost loswerden – Was können Sie tun?

Dass Ratten und Mäuse von Essensresten im Kompost angezogen werden, gehört zum Allgemeinwissen. Weniger bekannt ist es, dass sich Ratten auch von der Wärme, die im Komposter entsteht, anziehen lassen.

Lesen Sie auch

Wenn Sie Ratten im Kompost loswerden müssen, gibt es dafür mehrere Möglichkeiten.

Noch besser ist es allerdings, Sie sorgen von Anfang an dafür, dass sich erst gar keine Ratten im Kompost breitmachen.

Machen Sie es den Ratten ungemütlich

  • Komposthaufen häufig umgraben
  • öfter mal mit der Grabegabel hineinstechen
  • keine Essensreste auf den Kompost werfen
  • Fallen aufstellen
  • notfalls Kammerjäger beauftragen

Um die Ratten loszuwerden, müssen Sie es den Schädlingen möglichst ungemütlich machen. Ein Komposthaufen, der häufig umgegraben wird, wirkt nicht sehr anziehend auf Ratten. Durch das Umgraben sorgen Sie auch für Temperaturschwankungen. Den Ratten wird es entweder zu kalt oder zu heiß.

Werfen Sie keine Essensreste wie Fleisch- oder Wurstabfälle und gekochte Speisen auf den Kompost. Finden die Ratten nichts zu fressen, suchen sie anderswo nach Futter.

Stellen Sie Rattenfallen – vorzugsweise Lebendfallen – auf. Diese müssen Sie allerdings regelmäßig überprüfen und gefangene Ratten wegbringen. Totfallen helfen meist nur kurz, da die Ratten das System sehr schnell begreifen und den Fallen fernbleiben.

Komposthaufen sichern

Um das Eindringen von Ratten von vornherein unmöglich zu machen, stellen Sie den Komposter auf einen Gitterrost. Offene Komposthaufen im Garten decken Sie mit einem Gitter ab und sorgen außerdem dafür, dass die Belüftungslöcher in den Seiten zu klein für die Ratten sind.

Tipps

Ist der Rattenbefall sehr stark ausgeprägt, wenden Sie sich an die Kommune oder beauftragen Sie einen Kammerjäger. Er sorgt dafür, dass Sie die Ratten loswerden, ohne dass Gefahren für kleine Kinder und Haustiere entstehen.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: devonx/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.