Rasentrimmer

Rasentrimmer richtig benutzen: Tipps für saubere Rasenkanten

Artikel zitieren

Wo ein Rasentrimmer zur Stelle ist, gelingt der Schnitt von Rasenkante und Beetumrandung im Handumdrehen. Das nützliche Gartengerät hat freilich seine Tücken. Vor allem der rasant rotierende Faden kann Probleme bereiten. Diese Tipps verraten, wie Sie einen Freischneider richtig verwenden.

rasentrimmer-richtig-benutzen
Beim Rasentrimmen ist logisch vorzugehen
AUF EINEN BLICK
Wie benutzt man einen Rasentrimmer richtig?
Um einen Rasentrimmer richtig zu benutzen, sollten Sie erst den Rasen mähen, anschließend die Kanten trimmen, Fadenspule und Motor prüfen, Schutzkleidung tragen und das Gerät mit beiden Händen halten. Trimmen Sie nasses Gras niemals und schalten Sie das Gerät vor Arbeiten am Trimmer-Kopf aus.

Rasen trimmen richtig vorbereiten – Darauf sollten Sie achten

Als Faustregel für die richtige Benutzung eines Rasentrimmers gilt: Zuerst den Rasen mähen und erst dann die Kanten trimmen. Bevor Sie die Arbeit mit dem Freischneider aufnehmen, prüfen Sie die Fadenspule und den Motorkopf auf Gängigkeit. Legen Sie eine Ersatzspule oder Ersatzmesser (7,00€ bei Amazon*) bereit. Nichts ist ärgerlicher, als die Trimmarbeiten zu unterbrechen, um im nächsten Baumarkt Ersatz zu besorgen.

Lesen Sie auch

Stellen Sie sicher, dass die Energieversorgung reibungslos funktioniert. Für einen Elektro-Rasentrimmer sollte das Verlängerungskabel den gesamten Arbeitsbereich abdecken. Akkumulatoren sollten vollständig geladen sein. Am Benzin-betriebenen Freischneider ist ein voller Tank empfehlenswert.

Rasentrimmer sicher und effektiv benutzen – So gelingt es

Festes Schuhwerk und robuste Kleidung zählen zu den wichtigsten Kriterien, wenn Sie einen Rasentrimmer richtig benutzen wollen. Idealerweise liegen Hosenbeine und Ärmel fest am Körper, damit sich nichts im laufenden Gerät verheddern kann. Setzen Sie bitte eine Schutzbrille auf, da die Rotation Zweige und kleine Steine umherschleudern kann. So verwenden Sie Ihren Rasentrimmer fachgerecht:

  • Niemals nasses Gras trimmen
  • Das Gerät auf dem bereits gemähten Teil des Rasens starten
  • Den Rasentrimmer mit beiden Händen festhalten
  • Langsam von links nach rechts und umgekehrt schwingen
  • Auf der linken Seite der Arbeitsfläche beginnen, damit Schnittgut die Arbeit nicht behindert
  • Lange Gräser von oben nach unten sukzessive Schicht für Schicht abschneiden

Sofern Sie Arbeiten am Trimmer-Kopf vornehmen, schalten Sie das Gerät zuvor komplett aus. Wenn beispielsweise der Faden reißt, ziehen Sie zuerst den Stecker, nehmen den Akku heraus oder trennen das Zündkerzenkabel, bevor Sie den Faden neu einfädeln oder die Spule wechseln.

Tipp

Wenn ein Elektro-Rasentrimmer nicht anspringt, ist eine fehlende Stromversorgung das Problem. Verweigert hingegen ein Benzin-betriebener Freischneider konsequent die Arbeit, kommen Sie um eine genaue Analyse nicht herum. Kraftstoffmangel, falsch eingestellter Choke und verschmutzte Zündkerze haben sich als Top 3 der häufigsten Ursachen herauskristallisiert.

Bilder: tommaso79 / Shutterstock