Leckere Rezepte mit knackigen Radieschen

Radieschen kann man fast beim Wachsen zusehen: Bereits vier bis acht Wochen nach der Aussaat können Sie die kleinen roten weißen oder rosaroten Knollen aus der Erde ziehen und genießen. Essbar sind nicht nur die Radix (Wurzeln), von denen sich der Name ableitet, sondern auch das Kraut. Probieren Sie einmal unser Radieschenpesto, Sie werden begeistert sein.

radieschen-rezepte
Radieschen schmecken auch in Suppe wunderbar

Radieschen-Pesto

Dieses Pesto schmeckt wunderbar zu Pasta. Verwenden Sie bevorzugt das Laub frisch geernteter Radieschen, da dieses besonders aromatisch schmecken.

Lesen Sie auch

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Bund Radieschenblätter
  • 1 Tasse Sonnenblumenkerne
  • 150 ml hochwertiges Sonnenblumenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 EL Parmesan
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  1. Radieschengrün waschen, putzen und in grobe Streifen schneiden.
  2. Knoblauch schälen und vierteln.
  3. Sonnenblumenkerne in wenig Öl anrösten.
  4. Radieschenblätter mit dem Knoblauch und allen anderen Zutaten in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Stabmixer fein pürieren.

Radieschensuppe mit Frischkäse

Diese herzhafte Suppe ergibt mit frischem Bauernbrot ein leichtes, wärmendes Abendessen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Bund Radieschen
  • 4 Schalotten
  • 1 TL Butter
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Frischkäse
  • 2 EL Schmand
  • zur Dekoration: Etwas Kresse

Zubereitung:

  1. Das Grün und die Wurzel der Radieschen abschneiden. Knollen gründlich waschen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Schalotten abziehen und fein hacken.
  3. Butter in einem Topf zerlassen und etwa drei Viertel der Radieschen darin anschwitzen.
  4. Mit Gemüsebrühe ablöschen und zehn Minuten köcheln lassen. Die Radieschen sollten weich sein, aber noch Biss haben.
  5. Frischkäse und Schmand hinzugeben.
  6. Suppe pürieren. Sollte diese zu sämig sein, etwas Wasser angießen.
  7. Restliche Radieschenwürfel in die Suppe geben und nochmals kurz erhitzen.
  8. Kresse abbrausen und trocken tupfen.
  9. Suppe auf Teller verteilen und mit dem Grün dekoriert servieren.

Tipps

Achten Sie beim Kauf von Radieschen auf knackiges Blattwerk. Ist dieses welk oder verfärbt, sind die Knollen nicht mehr frisch und haben bereits viel von ihrem Aroma eingebüßt. Das Radieschengrün sollten Sie möglichst noch am gleichen Tag verwenden. Die abgedrehten kleinen Kugeln halten, in ein feuchtes Tuch eingeschlagen, im Gemüsefach etwa drei Tage.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Nadezhda Nesterova/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.