Kann man die Früchte der Zierquitte essen?

Zwar sind die Früchte der Zierquitte nicht giftig, aber roh essen sollte man sie trotzdem nicht. Denn Zierquitten sind, wie die großen Früchte auch, sehr hart und ziemlich sauer. Man kann daraus jedoch köstliche Dinge zubereiten.

Chaenomeles Früchte
Die Früchte der Zierquitte sind essbar und können zu Mermalade verarbeitet werden

Wie schmecken Zierquitten?

Zierquitten enthalten viel Vitamin C und schmecken sehr sauer. So geben sie einen guten Ersatz für Zitronensaft. Daneben haben sie einen leicht bitteren Geschmack, der den damit zubereiteten Speisen eine ganz spezielle Note verleiht. Aus diesem Grund sollten Zierquitten auch sparsam als Würze eingesetzt werden.

Was kann man mit den Früchten machen?

In erster Linie wird aus Quitten ein Gelee gekocht. Sie eignen sich aber auch hervorragen für eine gemischte Marmelade, um die Süße anderer Früchte abzumildern. Zierquitten enthalten viel Pektin, dadurch werden Marmelade und Gelee schön fest. Geben Sie ein wenig Quittensaft in andere Marmeladensorten um diesen Effekt zu nutzen.

Aus Quitten können Sie einen delikaten Likör zubereiten. Durch den leicht bitteren Geschmack der Quitten wirkt dieser appetitanregend. Ein wenig Zimt mildert die Bitterkeit und Honig sorgt für eine milde Süße. Genießen Sie diesen Likör leicht gekühlt als Aperitif oder mit Vanille-Eis zum zum Dessert.

Mit einem Mus aus den geriebenen Früchten können Sie hervorragend Soßen und asiatische Speisen würzen und andicken. Frisch gerieben sollte das Mus immer sofort verwendet werden. Durch den hohen Vitamin-C-Gehalt wird es schnell braun.

Welche Früchte passen gut zu Zierquitten?

Ist Ihnen der Geschmack der Zierquitten in der Marmelade oder einem Likör zu intensiv, dann mischen Sie die Quitten mit anderen Früchten, zum Beispiel mit süßen Pfirsichen, knackigen Aprikosen oder klassisch mit Erdbeeren. Sehr harmonisch wirkt die Mischung mit Äpfeln oder Birnen. Diese sollten allerdings dann wenig Säure haben, was ja eher bei Äpfeln der Fall ist.

Tipps für die Verwendung der Zierquitte:

  • nicht roh verzehren
  • zu Gelee oder Marmelade einkochen
  • Saft als Ersatz für Zitronensaft
  • delikaten Likör ansetzen
  • harmonieren gut mit Äpfeln, Birnen, Erdbeeren, Pfirsichen und Aprikosen

Tipps

Würzen Sie Ihr Quitten-Gelee oder Ihren Likör doch einmal mit etwas Apfelbrand oder Zimt und Nelken. Mit Quitten lässt sich wunderbar geschmacklich experimentieren.

Text: Ursula Eggers
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 5/5. 1 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.