Sind Japanische Zierquitten essbar?

Diese Frage lässt sich uneingeschränkt mit "Ja" beantworten. Die Früchte enthalten sogar eine ganze Menge Vitamin C. Allerdings sind sie in rohem Zustand so hart, dass der Verzehr keinen wirklichen Genuss bereitet. Wie Sie Zierquitten verarbeiten können.

Japanische Zierquitte essbar

Scheinquitten sind nicht giftig

Japanische und Chinesische Scheinquitten bilden ungefähr fünf Zentimeter große Früchte. Die Zierquitten sind recht sauer und auch in reifem Zustand sehr hart, sodass sie sich zum Rohverzehr nicht eignen.

Neben Vitamin C enthalten sie viel Pektin. Der Saft der Scheinquitte lässt sich als Ersatz für Zitronensaft verwenden. Allerdings ist es nicht ganz einfach, die Früchte auszupressen, um nennenswerte Mengen an Saft zu erhalten.

Wann sind Zierquitten reif und können geerntet werden?

Erst wenn die Früchte eine satte gelbe oder rötliche Farbe angenommen haben, sind sie erntereif. Der Reifegrad ist auch am aromatischen Duft der Früchte zu erkennen.

Ernten Sie Früchte, die Sie verarbeiten möchten, möglichst spät. Am besten entfaltet sich das Aroma, wenn die Zierquitten etwas Frost bekommen haben. Sie sollten dann aber sofort geerntet und gleich verbraucht werden.

Gelee aus Zierquitten

  • Reife Zierquitten verwenden
  • Früchte waschen und einmal durchschneiden
  • Mit Kernen und Schale kochen
  • Durch ein Sieb streichen
  • Masse mit Gelierzucker mischen
  • Aufkochen
  • In Gläser füllen

Durch das Mitkochen von Kernen und Schale wird das Gelee später sehr fest. Das Verhältnis von Zierquittenmasse und Gelierzucker beträgt 1 : 1. Weniger Zucker sollten Sie nicht nehmen, damit das Gelee süß genug wird.

Gelee aus Japanischen oder Chinesischen Zierquitten schmeckt anders als normales Quittengelee. Besonders gut zur Geleeherstellung geeignet ist die Sorte „Cido“, eine fast dornenlose Zierquittensorte.

Zierquitten aufbewahren

Rohe Zierquitten, die vor dem ersten Frost geerntet wurden, können Sie viele Wochen lang aufbewahren, ohne dass sie verderben. Lagern Sie sie an einem kühlen, dunklen Ort.

Auch Vögel mögen Scheinquitten

Sie können die Früchte auch am Strauch lassen. Dort dienen sie im Winter als zusätzliches Futter für die heimischen Vögel.

Tipps & Tricks

: Reife Chinesische und Japanische Zierquitten verströmen einen intensiven Duft. Legen Sie doch einmal eine oder zwei Scheinquitten zwischen die Wäsche im Wäscheschrank. Bettwäsche und Handtücher verlieren dadurch den oftmals unangenehmen Schrankgeruch.

Ce

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 5/5. 1 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.