Porree ernten

Porree ernten – So holen Sie das Lauchgemüse aus dem Boden.

Porree gehört zu den Gemüsesorten, die etwas länger brauchen, bis sie reif sind. Nachdem Sie die Pflanzen nach der Aussaat viele Wochen lang gepflegt haben, ist die Zeit für die Ernte endlich gekommen. Ab August oder Oktober geht es los!

Früher Artikel Porree, das leckere Zwiebelgemüse selbst aussäen Nächster Artikel Porree – Schädlinge und Krankheiten rechtzeitig erkennen

Wann ist Porree erntereif?

Fünf bis sechs Monate nach dem Pflanzen des Porrees haben sich lange weiße Schäfte und dunkelgrünes Blattwerk gebildet. Jetzt ist die Zeit für die Ernte gekommen.

Sommerporree, der im Frühjahr ausgesät wurde, muss vor dem ersten Frost aus dem Boden geholt und schnell verarbeitet werden. Winterporree verträgt auch Minustemperaturen. Ernten Sie in der kalten Jahreszeit nur so viele Stangen, wie Sie verbrauchen können, und lassen Sie die anderen im Beet.

Nach dem Lockern nicht gleich ausziehen

Um den Porree zu ernten, verwenden Sie einen Spaten oder eine schmale Harke. Stechen Sie das Arbeitsgerät so tief wie möglich neben die Stangen. Mittels Hebelwirkung wird das Erdreich um die Stangen angehoben, sodass sich die Porreepflanzen lockern. Das geschieht am besten in den Morgenstunden.

Der Porree bleibt jetzt noch einige Stunden im Beet. Dadurch verringert sich der Nitratgehalt in den Stangen. Außerdem lässt sich so besser erkennen, ob die Pflanzen von Schädlingen oder Krankheiten befallen sind.

Erst am Abend wird der Porree ganz aus der Erde gezogen. Die Erdreste werden abgeschüttelt und der Boden wieder angedrückt. Damit wird verhindert, dass sich Schädlinge einnisten.

Worauf ist bei der Porree-Ernte im Winter zu achten?

Winter-Porree darf so lange im Beet bleiben, bis er in der Küche verwendet werden soll. Berühren Sie gefrorene Lauchstangen beim Herausnehmen aus der Erde nicht. Sie werden dadurch weich und matschig und verlieren an Aroma.

Erntetipps in Kürze:

  • Morgens Porree mit Spaten oder Hacke lockern
  • Einige Stunden im Beet belassen
  • Abends Porree herausziehen oder abschneiden
  • Boden gut andrücken.

Tipps & Tricks

Wenn das Porreebeet nach der Ernte nicht gleich wieder bepflanzt werden soll, schneiden Sie den Lauch einfach ab. Es bilden sich dann kleine Zwiebeln, aus denen neuen Pflanzen entstehen. Die im Boden verbleibenden Wurzeln dienen außerdem der Verbesserung des Gartenbodens.

Beiträge aus dem Forum

  1. Unbekannte Pflanze

    Diese Pflanze (Strauch) hat sich im Garten angesiedelt. Sie ist etwas angefressen (Dickmaulrüssler?) und zeigt beginnende Herbstfärbung. Kennt jemand diese Pflanze? Hab schon gegoogelt, bin aber nicht so richtig schlau geworden, evtl. eine Zierkirsche?

  2. Welche Kehrmaschine ist empfehlenswert?

    Hallo Gartenfreunde, Jetzt momentan in der Herbstzeit sammelt sich sehr viel Dreck auf meinem Hof wo ich ehrlich gesagt zu faul bin jeden Tag mit dem Besen die ganze Hofeinfahrt zu fegen. Ich habe mich im Baumarkt mal umgeschaut ob ich eine Kehrmaschine ausleihen kann die mir das Fegen erleichtert. Die Preise sind wie immer enorm! Ich habe mich also entschlossen eine selbst zu kaufen da ich die ständig brauche. Ich habe mich auch im Internet informiert welche am besten geeignet ist für große Flächen und habe Kehrmaschinen Tests gefunden aber ich bin mir in der Sache so ziemlich unsicher!! []

  3. Amaryllis zum Blühen bringen

    Hallo zusammen, ich habe letzte Weihnachten eine Amaryllis bekommen, die ohne Zugabe von Wasser und einem Wachsgehäuse geblüht hat. Nachdem sie komplett verblüht war, habe ich die Zwiebel von dem Wachsgehäuse entfernt und diese umgetopft. Nun explodieren die Blätter förmlich - sie hören nicht mehr auf zu wachsen (siehe Bild - nicht wundern, das Fenster im Hintergrund ist aufgrund von Baumaßnahmen stark verschmutzt^^) Hat jemand eine Idee , was ich tun kann, dass ich die Amaryllis wieder zum Blühen bringen kann ?

  4. Rosette mit silbernen "Häärchen, Borsten"

    Diese Pflanze habe ich außerhalb des Gartens entdeckt. Sie hat einen Durchmesser von ca. einem halben Meter und ca 20 cm hoch. Die Rosette liegt platt auf dem Boden. die Blätter sind silbern behaart. Die gelbe Blüte stammt von einer anderen Pflanze Bedanken tut sich der Wurzelsepp aus Münster