Palmen im Freien überwintern, geht das?

Die meisten Palmenarten sind nicht winterhart und dürfen deshalb in der kalten Jahreszeit nicht draußen bleiben. Frostunempfindliche, im Garten ausgepflanzte Exemplare benötigen in jedem Fall einen ausreichenden Winterschutz.

Palme winterhart
Nur wenige Palmarten vertragen Frost

Leichter Winterschutz

In sehr milden Gebieten genügt es bei frostfesten Palmen die Blätter zusammenzubinden und die Wurzeln durch eine dicke Mulchschicht vor Frösten zu schützen.

Mittlerer Winterschutz

Bei höheren Minusgraden oder bei winterharten Palmengewächsen, die in etwas kühleren Regionen im Garten ausgepflanzt sind, empfiehlt es sich die Pflanze zusätzlich mit einem speziellen Pflanzenvlies oder Jutematten zu umwickeln.

Sehr guter Winterschutz

Dieser empfiehlt sich überall dort, wo die draußen stehende Palme auch starken Frösten ausgesetzt wäre. Ideal ist ein temporäres Gewächshaus, das Sie aus Holz und Folie kostengünstig selbst bauen können.

Tipps

Wird es sehr kalt, empfiehlt sich es sich, das Palmenhaus zusätzlich zu beheizen. Sehr gut geeignet ist ein Heizlüfter mit Frostwächterfunktion. Häufig werden offene Öllampen empfohlen. Von diesen möchten wir aus Brandschutzgründen jedoch abraten.

Text: Michaela Kaiser
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.