Welcher Obstbaum darf in den Schatten gepflanzt werden?

Üblicherweise gedeiht Obst an sonnigen, warmen und luftigen Standorten am besten - nur hier entwickeln die Früchte die sortentypischen Färbungen sowie ihre Süße. Für die Ausbildung von Fruchtzucker ist Sonne unverzichtbar. Nun ist ein derart idealer Standort nicht in jedem Garten vorhanden - gerade kleine Gärten werden oft mehrere Stunden pro Tag schattiert. Doch auch hier wächst leckeres Obst - sofern Sie die richtigen Arten und Sorten auswählen.

obstbaum-schatten
Apfelbäume gedeihen auch im lichten Schatten

Für den lichten Schatten geeignete Obstarten

Allerdings bedeutet schattenverträglich immer noch nicht, dass der Apfelbaum oder Beerenstrauch den ganzen Tag im Schatten stehen darf – in diesem Fall werden Sie nicht allzu lange Freude daran haben. Trotzdem sollte das Obst täglich mindestens vier bis sechs Stunden pralle Sonne abbekommen – zu welcher Tageszeit, ist im Grunde gleichgültig.

Apfel

Apfelbäume sollte ohnehin nicht direkt in einer Südlage gepflanzt werden, da sie eine höhere Luftfeuchtigkeit als andere Obstarten benötigen. Eine kühlere, feuchtere Nordlage ist daher zu bevorzugen – und einige Stunden Schatten am Tag schaden weder Baum noch Früchten. Die wärmebedürftige Birne hat dagegen im Schatten nichts zu suchen.

Sauerkirsche

Die Sortenbezeichnung ‘Schattenmorelle’ sagt es schon: Die Sauerkirsche ist hinsichtlich Klima und Boden äußerst genügsam. Aber auch hier gilt: je sonniger der Baum oder Busch steht, desto besser wächst er und umso köstlicher schmecken die Früchte. Pflanzen Sie die Sauerkirsche daher auf keinen Fall an die Nordseite des Hauses oder unter ein anderes großkroniges (und daher schattenspendendes) Gehölz.

Johannisbeeren und Stachelbeeren

Johannisbeeren gedeihen zwar noch im Halbschatten, entschieden reicher trägt das Hochstämmchen bzw. der Busch jedoch in sonniger und luftiger Lage. Die Früchte sind dann zuckerhaltiger, während sie an einem etwas schattigeren Platz einen höheren Gehalt an Fruchtsäure aufweisen. Dasselbe gilt für Stachelbeeren.

Brombeeren und verwandte Kreuzungen

Brombeeren sind typische Waldfrüchte, die auch an einem licht halbschattigen, geschützten Standort noch gut fruchten. Loganbeere, Boysenbeere, Youngbeere und Marionbeere sind verwandte Brombeerarten bzw. Kreuzungen von Brombeeren mit Himbeeren. Diese benötigen allerdings einen sonnigeren und vor allem vor Frost geschützten Platz, da sie deutlich empfindlicher als die herkömmlichen Brombeeren sind.

Tipps

In manchen Ratgebern werden noch Kiwipflanzen und Weinreben als schattenverträglich aufgeführt. Dies allerdings ist so nicht richtig, denn die frostempfindlichen Kiwis benötigen einen warmen und sonnigen Platz. Weintrauben werden dagegen nur dann süß, wenn sie genügend Sonnenlicht erhalten.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Pommer Irina/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.