Mutterkraut – am richtigen Standort blütenreicher

Dort, wo sich das Mutterkraut Zuhause fühlt, kann es aus seinem gesamten Potential schöpfen. Daher gilt es, seinen ursprünglichen Standort (Küstengebiete am Mittelmeer) hierzulande weitgehend nachzuempfinden und es dorthin zu pflanzen.

Falsche Kamille Standort
An einem sonnigen Standort trägt das Mutterkraut mehr Blüten

Die Sonne im Visier – aber nicht zu viel des Guten

An einem sonnigen Standort bildet das Mutterkraut die meisten Blüten aus. Auch im Halbschatten wächst es ausgezeichnet, entwickelt jedoch weniger Blüten. Eine geschützte Lage ist nicht notwendig, da die Staude eher kleinwüchsig ist.

Der Boden am Standort: reich gefüllt, feucht und durchlässig

Normalerweise ist ein herkömmlicher Gartenboden für das Mutterkraut geeignet. Die folgenden Eigenschaften sollte er möglichst innehaben, um die Pflanze zu Höchstleistungen anzutreiben:

  • locker
  • durchlässig
  • humos
  • nährstoffreich
  • leicht kalkhaltig
  • mittelschwer
  • feucht

Tipps

Vollsonnige Standorte verträgt das Mutterkraut nur unter der Voraussetzung gut, dass es dort viel Pflege in Form von Gießen erhält. Ansonsten wird es anfällig für Krankheiten.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.