So entsaften Sie Mirabellen auf einfache Weise

Die zuckersüßen gelben Mirabellen erinnern nicht zu Unrecht an Pflaumen und Zwetschgen: Die Arten sind eng verwandt. Sie eignen sich hervorragend zum Entsaften, was auf die richtige Art und Weise ganz schnell und einfach geht.

mirabellen-entsaften
Mirabellen sind lecker und gesund

Wofür lassen sich Mirabellen verwenden?

Wie ihre violetten Verwandten eignen sich Mirabellen für einen vielfältigen Einsatz in der Küche: Sie schmecken frisch vom Baum ebenso gut wie als Kompott, Gelee, auf Kuchen und in Torten oder eben als Saft.
Ihre oft geringe Größe kann ein Vor- sowie ein Nachteil sein, wenn es ans Entsteinen geht: Einerseits müssen Sie eine hohe Zahl an Mirabellen entsteinen, um eine ansehnliche Menge an Fruchtfleisch zu gewinnen. Andererseits sind die Früchte oft klein genug, dass sie mit einem Kirschenentkerner entsteint werden können.

Lesen Sie auch

Auf welche Art lassen sich Mirabellen entsaften?

Wie für die meisten Obstsorten gibt es mehrere Methoden, um Mirabellen zu entsaften. Die meisten haben aber einen entscheidenden Nachteil: Beim Kaltentsaften, beispielsweise mit einer Saftpresse, einem Entsafter oder einer Beerenpresse, müssen die Mirabellen vorher entsteint werden. Auch beim Heißentsaften im Kochtopf ist es von Vorteil, wenn die Mirabellen keinen Kern mehr haben.
Da es sich beim Entsteinen von Mirabellen um eine sehr mühselige Arbeit handelt, weil sich das Fruchtfleisch oft nur schwer vom Stein löst, ist nur eine Methode des Entsaftens für Mirabellen zu empfehlen: das Dampfentsaften.

Mirabellen dampfentsaften Schritt für Schritt

  1. Waschen Sie die Mirabellen und sortieren Sie sorgfältig faulige oder schimmelige Früchte aus, da diese den Saft verderben würden.
  2. Legen Sie die vorbereiteten Mirabellen in den Fruchtkorb des Dampfentsafters. Wenn Sie möchten, können Sie etwas Zucker dazugeben, um den Mirabellensaft zu süßen.
  3. Setzen Sie nun den Dampfentsafter zusammen: Ganz unten steht der mit Wasser befüllte Topf, darüber der Saftauffangbehälter und darüber der befüllte Fruchtkorb. Obenauf setzen Sie den Deckel.
  4. Stellen Sie den Dampfentsafter für mindestens eine Stunde auf den Herd. Durch den heißen Dampf wird die Zellstruktur der Mirabellen zerstört, wodurch der Saft austritt und in den Auffangbehälter tropft.
  5. Den fertigen Saft füllen Sie über den Ausgussschlauch in vorbereitete Gefäße. Wenn Sie sterile Flaschen verwenden und nach dem Abfüllen sofort verschließen, ist der Mirabellensaft ohne weiteres Einkochen mehrere Monate lang haltbar.

Der selbst hergestellte Mirabellensaft eignet sich übrigens auch, um Gelee daraus zu kochen oder um Mirabellenlikör anzusetzen.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Paola Leone/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.