Melonenbirne – das gibt es über die Ernte zu berichten

Die aus Südamerika eingewanderte Melonenbirne ist hierzulande noch kein alltägliches Gewächs. Wer ihre Früchte genießen will, sollte sich daher rund um die Ernte gut auskennen. Wann darf diese beginnen und wann endet sie. Und birgt die auserwählte Frucht bereits das bestmögliche Aroma? Diese Fragen beantworten wir jetzt!

melonenbirne-ernte
Erst nach 90 Tagen sind die Früchte der Melonenbirne reif

Fruchtansatz braucht Wärme

Wann trägt die Melonenbirne überhaupt Früchte? Eine gute Frage! Denn die Verwunderung kann groß sein, wenn die erhoffte Ernte ins Waser fällt. Wenn sich die Blüten im Frühjahr zeigen, ist die Bestäubung ein leichtes Spiel. Die Pflanze ist Selbstbestäuber und die Insekten machen auch mit.

Lesen Sie auch

Damit sich aus den bestäubten Blüten tatsächlich Früchte entwickeln, muss die Außentemperatur zur Blütezeit stimmen. Gefragt sind mehrere Nächte hintereinander mit mind. 18 °C.

Ernte erst in etwa 90 Tagen

Die Früchte der Melonenbirne benötigen etwa 90 Tage, bis sie essbar und damit erntereif sind. Das wird meist im Spätsommer der Fall sein. Doch ein wettertechnisch ungünstiger Sommer kann zu Ernteverzögerungen führen, genau wie ein warmer Sommer regelmäßig die Reifung beschleunigt.

Erst ernten, wenn die Früchte reif sind

Gehen Sie nicht nach dem Kalender, sondern nach der Reife der Früchte. Nur wenn sie den optimalen Reifegrad erreicht haben, wird Sie ihr Fruchtfleisch mit einem wunderbaren Geschmack begeistern. Warten Sie nicht zu lange mit dem Pflücken, sonst wird die Melonenbirne weicht. Dass eine Frucht reif ist, erkennen Sie daran:

  • sie duftet süßlich-aromatisch
  • sie gibt auf Druck etwas nach
  • die Färbung der Schale hat sich sortentypisch verändert
  • der Geschmack hat die Aromen von Birne und Melone

Tipps

Erhöhen sie die Erntemenge, indem Sie die blütenlosen Seitentriebe zeitnah ausgeizen. Denn danach werden sich an den anderen Trieben noch mehr Blüten bilden.

Große Erntemengen lagern

Haben Sie mehr Früchte geerntet, als Sie zeitnah verbrauchen können, sollten Sie sie im Kühlschrank lagern. Darin bleiben sie noch etwa 2-3 Wochen brauchbar.

Ernte unreifer Früchte

Wenn der Winter naht und ein Exemplar immer noch mit unreifen Früchten behangen ist, muss es damit ins Winterquartier einziehen. Die Melonenbirne ist nicht winterhart und kann draußen nicht überwintern.

Lassen Sie die Früchte im Winterquartier an der Pflanze nachreifen. Falls Sie keinen geeigneten Überwinterungsraum haben und die Pflanze nur einjährig kultivieren, sollten Sie die unreifen Früchte noch vor dem ersten Frost ernten. Bei Zimmertemperatur reifen diese Früchte innerhalb weniger Tage nach.

Text: Daniela Freudenberg

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.