Mango entkernen – so trennen Sie Fruchtfleisch und Stein

Mangos sind zu jeder Jahreszeit ein echter Hochgenuss. Sie schmecken vorzüglich. Darüber hinaus überzeugen sie in gesundheitlicher Hinsicht. Einziges „Problem“: die Zubereitung – genauer gesagt das Schälen und Entkernen der Frucht. In unserem Ratgeber lernen Sie die besten Techniken Schritt für Schritt kennen.

mango-entkernen
Lässt sich der Kern nur schwer lösen, kann einfach darum herum geschnitten werden

Reife Mango entkernen – praktische Anleitung

Mangos beherbergen in sich einen großen ovalen Kern, der sich relativ simpel herauslösen lässt, wenn die Früchte reif sind.

  1. Schälen Sie die Mango in Längsrichtung. Dafür nutzen Sie einfach einen Kartoffelschäler, einen Sparschäler oder auch ein scharfes Messer. Achten Sie darauf, so wenig Fruchtfleisch wie möglich zu erwischen.
  2. Nehmen Sie ein scharfes Messer zur Hand, um das Fruchtfleisch rundherum bis zum Kern einzuschneiden. Auf diese Weise halbieren Sie die Mango.
  3. Trennen Sie die Hälften der Frucht mit Ihren Händen. In einer davon sitzt der Kern.
  4. Normalerweise können Sie den Kern nun ohne großen Aufwand herausziehen und in der Folge die Mango wie gewünscht weiterverarbeiten.

Lesen Sie auch

Hinweis: Ist die Mango noch nicht reif genug, also relativ hart, funktioniert diese Methode nicht beziehungsweise nur schlecht. In diesem Fall empfiehlt es sich, die zweite Variante zu probieren, die wir Ihnen gleich mit einer weiteren Schritt-für-Schritt-Anleitung vorstellen.

Was bei einer unreifen Mango zu tun ist

  1. Schälen Sie die Mango (siehe Schritt 1 oben).
  2. Schneiden Sie die Frucht der Länge nach rundherum bis zum Kern ein.
  3. Nehmen Sie die Hälften nicht auseinander, sondern schneiden Sie die Mango quer weiter. So entstehen einzelne Würfel, die Sie relativ locker vom Kern lösen können.

Tipps

Lässt sich das Fruchtfleisch ohne großen Widerstand vom Kern lösen, haben Sie auch die Option, längsseitig Spalten aus der Mango zu schneiden und diese direkt zu servieren.

Hinweis: Reife Mangos schmecken gemeinhin deutlich aromatischer als unreife Exemplare. Warten Sie bei unreifen Früchten lieber noch ein paar Tage, bis Sie sie verzehren. Um den Reifungsprozess zu beschleunigen, legen Sie einen Apfel neben die Mango. Dieser strömt Ethylen (Gas) aus, das bekannt dafür ist, die Reife anderer Früchte zu forcieren. Umgekehrt sollten Sie es dringend vermeiden, sehr reife Mangos (oder anderes reifes Obst) zusammen mit Äpfeln zu lagern.

Simple Alternative: Mango einfach schneiden…

Es gibt noch einen dritten – etwas unkonventionellen – Weg, das Fruchtfleisch einer Mango vom Kern zu trennen. Dabei geht es im ersten Schritt erneut darum, die Frucht zu schälen. Danach arbeiten Sie mehr oder weniger nach dem „Freestyle-Prinzip“: Greifen Sie zu einem Messer und schneiden mit ihm nach und nach Streifen oder Stücke von der Mango ab. Bei dieser Methode nähern Sie sich zunehmend dem Kern, bis zuletzt nur noch dieser (und ein paar daran haftende Reste des Fruchtfleisches) übrigbleiben.

Wichtig: Diese Variante empfiehlt sich vor allem, wenn es schnell gehen soll und nicht so sehr darauf ankommt, die Frucht am Ende schön darzubieten.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: LeoWolfert/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.