Welcher Standort eignet sich für das Mädesüß?

Das Echte Mädesüß ist zwar pflegeleicht, aber nicht anspruchslos. Steht es am richtigen Platz, dann füllen die zahlreichen winzigen gelblich weißen Blüten jeden Sommer von Juni bis August die Luft mit ihrem süßlichen Duft.

Mädesüß feucht
Mädesüß steht am liebsten feucht

Auf Feuchtwiesen, an Gräben oder an Bachufern fühlt sich das Mädesüß besonders wohl. Es mag halbschattige bis sonnige Plätze mit einem leicht feuchten lehmigen Boden, an dem sich trotzdem keine Staunässe bildet. Stellen Sie die Pflanze auf den Balkon, dann meiden Sie vollsonnige Plätze und verwenden Sie einen ausreichend großen Topf.

Die besten Standort-Tipps für das Mädesüß:

  • halbschattig bis sonnig
  • leicht feucht
  • keine Staunässe
  • windgeschützt
  • auf dem Balkon nicht in der vollen Sonne

Tipp

Echtes Mädesüß können Sie als Würzkraut für Nachspeise, Wild- oder Fischgerichte verwenden. Mit den süßlichen Blüten verfeinern Sie Obstsalate oder Kompott. Achtung: Nicht während der Schwangerschaft anwenden oder bei einer Überempfindlichkeit gegen Salicylsäure.

Text: Ursula Eggers

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.