Madagaskarpalme schneiden
Die Madagaskarpalme sollte nicht gekürzt werden

Eine Madagaskarpalme sollten Sie niemals kürzen

Madagaskarpalmen (botan. Pachypodium lamerei) sind entgegen ihres gebräuchlichen Namens keine Palmen, sondern sie gehören zu den Sukkulenten. Sie sind absolut pflegeleicht und deshalb ideale Anfängerpflanzen. Auch wenn eine Madagaskarpalme sehr zügig wächst, sollten Sie sich nicht kürzen. Die Pflanze geht dann fast immer ein.

Früher Artikel Die Pflege der Madagaskarpalme ist nicht aufwändig Nächster Artikel Madagaskarpalme vermehren – So ziehen Sie neue Ableger

Madagaskarpalmen müssen Sie nicht kürzen

An einem guten Standort und optimaler Pflege wächst eine Madagaskarpalme sehr zügig. Innerhalb weniger Jahre kann eine ursprünglich 40 cm hohe Pflanze eine Höhe von zwei Metern erreichen.

Wenn der Stellplatz der Madagaskarpalme nicht ausreichend hoch ist, sollten Sie lieber einen anderen Platz suchen. Die auch Dickfuß genannte Pflanze geht ein, wenn Sie sie oben einfach kürzen.

Sie können das Wachstum etwas einschränken, indem Sie die Madagaskarpalme nicht düngen und sie nicht ganz so warm stellen.

Verfärbte Blätter dürfen Sie abschneiden

Dass eine Madagaskarpalme ihre Blätter verliert, ist ein normaler Vorgang, der zu Beginn der Ruhephase eintritt. Verfärben sich die Blätter während der Wachstumsphase gelb oder schwarz, wird die Pflanze meist zu feucht gehalten oder von Schildläusen heimgesucht. Befallene Blätter dürfen Sie mit einer scharfen Schere abschneiden.

Seitentriebe zum Vermehren der Madagaskarpalme schneiden

Madagaskarpalmen können Sie aus Samen vermehren. Außerdem bilden sich an der Seite Triebe, die Sie als Steckling schneiden können.

Sie werden mit einem scharfen Messer abgetrennt. Anschließend müssen die Schnittstellen einen Tag lang getrocknet werden, bevor sie in das Pflanzsubstrat gesteckt werden.

Vor dem Kürzen Stamm mit Folie umwickeln

Wenn es sich einmal gar nicht umgehen lässt, der Madagaskarpalme mit Messer oder Schere zu Leibe zu rücken, bedenken Sie, dass der Stamm sehr stachelig ist. Die Stacheln sind äußerst hartnäckig und dürfen auf keinen Fall in Ihre Haut gelangen. Es reicht nicht aus, Handschuhe zu tragen.

Vor dem Kürzen oder auch dem Umtopfen umwickeln Sie den Stamm an den Stellen, an denen Sie ihn berühren müssen, mit starker Folie. Dann können Sie ihn dort anfassen, ohne sich selbst zu verletzen.

  • Werkzeug vor und nach dem Kürzen reinigen
  • Handschuhe tragen
  • Stamm mit Folie umwickeln
  • Schnittreste sofort wegräumen

Tipps

Lassen Sie niemals abgeschnittene oder herabgefallene Blätter einfach liegen. Madagaskarpalmen sind in allen Pflanzenteilen giftig. Beim Schneiden sollten Sie deshalb immer Handschuhe tragen.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 0
  2. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3
  3. Andreas
    Zustand
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 17
  4. LilliaBella
    Herbst....
    LilliaBella
    Plauderecke
    Anrworten: 21