Die Lilie mithilfe von (Brut-)Zwiebeln und Samen vermehren

Die hierzulande mehrjährigen Lilien lassen sich über verschiedene Methoden in der Welt vervielfältigen. Nicht nur die Aussaat kann von Hobbygärtnern durchgeführt werden. Daneben ist das Vermehren über Zwiebelschuppen und Brutzwiebeln verbreitet.

Lilien Zwiebel Vermehrung
Lilien bilden Brutzwiebeln aus

Vermehrung über Zwiebelschuppen

Die Vermehrung über die Zwiebelschuppen von Lilien gilt als die einfachste, schnellste und bewährteste Methode. Hierbei können Sie nicht viel falsch machen. Die beste Zeit für diese Prozedur ist nach der Blütezeit der Pflanze gekommen.

Lesen Sie auch

Zwiebeln ausgraben und Segmente voneinander trennen

Zunächst werden die Zwiebeln zwischen September und Oktober vorsichtig ausgegraben. Die Zwiebelschuppen werden abgebrochen oder abgeschnitten. An den Schnittstellen der Schuppen bilden sich bei 20 °C innerhalb von 2 Wochen Tochterzwiebeln aus.

Sofort nach dieser Prozedur können die Zwiebelschuppen eingepflanzt werden. Ideal ist ein halbschattiges bis sonniges Plätzchen in einer geschützten Lage. Alternativ eignet sich ein Topf für die Anzucht der Lilien. Wichtig: Die Erde in den kommenden Wochen feucht halten.

Alternativ können die Schuppen zusammen mit einem feuchten Substrat in eine Plastiktüte gelegt werden. An einem warmen Ort wie beispielsweise im Wohnzimmer bilden sich an ihren Bruchstellen mit der Zeit neue Zwiebelchen.

Vermehrung über Brutzwiebeln

Diese Methode kann vor allem bei Feuerlilien, Tigerlilien und anderen asiatischen Hybriden durchgeführt werden. Diese Lilienarten bilden Brutzwiebeln aus. Diese befinden sich in den Blattachseln sowie am Grund der alten Blütenstängel.

Im Spätsommer reifen die Brutzwiebeln aus und fallen bei Reife ab. Sie werden als Stängelbulben bzw. Achselbulben bezeichnet. Um sie zum Bewurzeln zu bringen, sollte ein leichtes und durchlässiges Substrat verwendet werden.

Vermehrung durch Aussaat

  • schwierig und langwierig
  • nicht alle Samen keimen sicher und gleichzeitig
  • kann Jahre dauern bis zur ersten Blüte
  • Samen reifen im Herbst aus
  • zwischen Januar und Februar in Aussaaterde säen
  • vorher in Wasser einweichen (12 bis 24 Stunden)
  • sind Dunkelkeimer
  • Erde feucht halten
  • Keimzeit: 2 Wochen bis 1 Jahr
  • ab Mai auspflanzen

Tipps & Tricks

Wer auf Nummer sicher gehen will, keine kranken Lilien durch die Zwiebel-Vermehrung zu erhalten, sollte die Zwiebeln vor dem Pflanzen mit einem Fungizid behandeln.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.