Liguster im Herbst schneiden – Wann und wie?

Eine Ligusterhecke wird nur dann dicht und schön, wenn sie häufig geschnitten wird. Das gilt vor allem für junge Hecken, die sich noch nicht gut verzweigt haben und daher noch nicht blickdicht sind. Geschnitten wird der Liguster im Frühjahr, August und noch einmal im Herbst.

liguster-schneiden-herbst
Der Herbstschnitt ist nicht unbedingt notwendig

Junge Liguster-Hecken auch im Herbst schneiden

Damit sich der Liguster gut verzweigt, braucht er einen zusätzlichen Rückschnitt im Herbst. Nur ältere Ligusterhecken können auf einen Herbstschnitt verzichten.

Es gibt auch Experten, die ganz von einem Schnitt im Herbst abraten, da die neuen, durch das Schneiden angeregten Triebe nicht mehr ausreichend aushärten. Bei strengen Frösten frieren sie dann ab.

Liguster nach dem Pflanzen im Herbst stark kürzen

Haben Sie den Liguster oder die Ligusterhecke im Herbst gepflanzt, müssen Sie sofort den ersten Rückschnitt vornehmen. Dabei werden die Triebe um zweidrittel gekürzt. Das klingt sehr viel, regt aber den Liguster an, im nächsten Frühjahr viele Verzweigungen auszubilden. Außerdem wächst der Liguster dann schneller in die Höhe.

Was wird im Herbst geschnitten?

  • Formschnitt
  • auslichten
  • kranke und schwache Äste entfernen

Der Rückschnitt wird nicht so stark ausgeführt wie im Frühjahr, wenn der Liguster bis auf Stock zurückgeschnitten wird.

Die beste Zeit zum Schneiden ist ab September. Dann ist auch ein stärkerer Rückschnitt wieder erlaubt. Schneiden dürfen Sie an frostfreien Tagen, an denen die Sonne möglichst nicht zu stark scheint.

Nutzen Sie den Strauchschnitt, um unter dem Liguster eine Mulchdecke anzulegen. Dafür sollten Sie die Schnittreste etwas kleinschneiden oder häckseln.

Sauberes und scharfes Werkzeug verwenden

Zum Schneiden des Ligusters im Herbst brauchen Sie meist nur eine Gartenschere. Sägen sind nicht notwendig, da Sie nur in Ausnahmefällen dicke Äste entfernen.

Achten Sie darauf, dass die Schneideblätter sehr scharf sind, damit beim Schneiden die Asthäute nicht einreißen. Dadurch können Pilzsporen eintreten.

Sauberes Werkzeug ist sehr wichtig, damit Sie keine Krankheiten oder Schädlinge auf den Liguster oder andere Pflanzen im Garten übertragen.

Tipps

Liguster verliert im Herbst und Winter seine Blätter. Auch wenn es häufig anders zu lesen ist, gehört der Liguster nicht zu den immergrünen Sträuchern. Das Laub bleibt nur oft sehr lange hängen.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: adriaticfoto/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.